Bibelprogramm Logos 6 erschienen

Die professionelle Bibelsoftware "Logos Bibelsoftware" ist vor kurzem in Version 6 erschienen. Einige unserer Übersetzer nutzen das Programm mit großem Gewinn. Das Programm richtet sich vor allem an eine Zielgruppe, die Englisch beherrscht, hat aber eine deutsche Oberfläche. (Hier die deutsche Ankündigung.)
Das Besondere an Logos ist, dass es neben leistungsstarken exegetischen Werkzeugen auch ziemlich viel "Sekundärliteratur" enthält: also Kommentare, Wörterbücher, Zeitschriften und theologische Schriften. Die kann man auch gezielt nachkaufen. Wenn man etwas Geld investiert, kann man so eine digitale Bibliothek mit mehreren tausend Werken ansammeln, die man ziemlich leicht durchsuchen kann. Logos läuft auf den meisten Betriebssystemen – außer Linux.
Zu den neuen Funktionen gehören neben vielen anderen ein Bibelfaktenbuch, ein Bibelatlas und ein Werkzeug zur Psalmenerkundung. Für unsere Übersetzer interessant ist vielleicht eine Funktion, mit der man griechischen und hebräischen Text in verschiedene Umschrift-Systeme übersetzen kann.
Die wichtigsten Details zu Logos und anderen Bibelprogrammen haben wir für euch auf unserer Seite Bibelprogramme zusammengestellt.
Auf meinem Blog stelle ich die Software mit ihren Neuerungen in einem längeren Artikel vor:
Das leistungsfähigste Bibelprogramm: Logos 6 erschienen
Bei "Nimm und Lies" gibt es zudem eine weitere deutsche Rezension:
Logos 6 — Die neue Bibelsoftware
P.S.: Die Firma "Faithlife", die das Programm entwickelt, arbeitet schon intensiv an weiterem deutschem Material. Ich selbst arbeite dazu Informationen zum biblischen Urtext in den Text der Lutherbibel ein.

Kommentare

Grmbl. 
Schau mal - daran saß ich gestern und heute insgesamt 7 h. Wenn ich gewusst hätte, dass du einfach nur Logos öffnen musst, um eine Obadja-Karte zu erstellen...
 

Wahnsinn, so ein Arbeitsaufwand! Ich weiß nicht, wie einfach eine Karte mit eigenen Annotationen wäre, aber gut möglich, dass ich dir nächstes Mal dabei etwas Zeit sparen kann.