Serveranforderungen

Forums: 

Hallo Wolfgang,

welche Anforderungen an einen Server gibt es denn? Das macht die Suche evtl. einfacher.

Lieben Gruß,
Jan

Tja, ich denke, dass erstmal ein VServer genügen sollte. Das gute an einem eigenen Server ist, dass wir auch vernünftige eigene Mailinglisten einrichten können. Der Nachteil ist die Administration, vielleicht finden wir unter den LUKi-Mitgliedern jemanden, der fit und bereit ist. Ich finde das zwar sehr reizvoll, aber wenn ich nochmehr außerhalb der Uni mache, werde ich nie fertig ;-)

Das Problem ist noch die Finanzierung, ich habe aber auch noch eine Domain auf meinem Webspace frei. Vielleicht können wir auch damit erstmal auskommen.

Ich bin gegen einen VServer. Zu teuer und zu aufwendig für den Anfang.
Wolfgang gegenüber habe ich den Vorschlag schon gemacht. Ein wirklich guter Hoster ist www.fc-hosting.de. Klein, aber mit erstklassigen Service und Servern.

Gruß an alle

Ja, im Grunde hast Du recht.
Mir ist grade noch was eingefallen, was für den vollen Funktionumfang nötg wäre: ein Cronjob.
Im Notfall muss man den dann von extern laufen lassen.

Wozu brauchst du den Cronjob?

Drupal hat eine automatische Updatefunktion, außerdem wird das benötigt um externe RSS-Feeds zu holen.
Wie gesagt, für den vollenFunktionsumfang.

So liebe Leute. Jetzt wo wie einen Namen haben, ist der Webspace und die Domain der nächste Schritt (und das Logo, aber das gehört in ein anderes Thema).

Da sich noch keine Sponsoren gefunden haben, biete ich mich als Teilsponsir an. Ich würde fürs erste 3€ im Monat übernehmen. Vielleicht finden sich ja auch noch andere, die 1 bis 3 Euro pro Monat spenden wollen. Wenn ich den Space bei Domaingo bestelle, dann kostet er die ersten 6 Monate sogar nur 1,99€/Monat (allerdings 9,99€ Setupgebür). Vielleicht möchte auch jemand einmalig die Setupgebür spenden.

Ihr merkt vielleicht ein bisschen, dass ich zu Domaingo tendiere. Das hat mehrere Gründe.
1. kenne ich den Laden schon als Kunde
2. ist das ein professioneller Hoster (mit Raid-Platten und täglichem externen Backup)
3. haben wir da die Möglichkeit durch Werbung an kostenloses Hosting zu kommen (3 Power-Pakete die mindestens 2,99€ kosten müssen durch uns geworben werden)
4. Es ist alles, was man sich wünschen kann dabei

Trotzdem will ich Euch nicht damit überfahren, also wägen wir ruhig nochmal das für und wieder ab.

Mit drei Takken im Monat würde ich mich auch beteildigen.
Wie groß ist denn der Gesamtaufwand?

Mir ist grad noch was eingefallen:

Theoretisch würde natürlich auch Webspace erstmal reichen (allerdings sollte der Traffic unlimitiert sein, da es sonst schnell teuer werden kann). Wichtig, oder zumindest sehr hilfreich wäre ein SSH-Zugang (Shell-Zugang) für die Mediawiki-Wartung und -aktualisierung.

Wenn wir drei Leute finden, die für 2,99€ pro Monat Webspace für sich selbst bezahlen(1GB, 1 .de-Domain, php, mysql) und dabei unsere (noch nicht vorhandene) Kundennummer angeben, könnten wir kostenlos hosten (5GB, 1xde, PHP, MySQL, Cronjobs, ssh, Mailingliste, ...). Die Abrechnung ist momatlich, sodass nicht mal ein riesenbatzen zum Jahresende oder sonstwann zu bezahlen wäre. Link

Meine Anfrage zwecks echtem Sponsoring bei Domaingo war leider nicht von Erfolg gekrönt.

Ist nur noch die Frage, welche drei Menschen wollen grade eine neue Homepage? Eine einfache Homepage würd ich wohl oben drauflegen.

Hallo!

Ich habe einen Vertrag mit wh4f.de, die mir sehr kostengünstig einen Account auf dem Server geben, mit dem ich fast alles machen kann (einschließlich Mailingslisten.)

Ich werde mal nachfragen, zu welchen Konditionen man unser Projekt dort hosten könnte.

Olaf

Wie groß ist die Chose denn zZ? Also wie viel Space wird gebraucht?

Kleinen Moment, ich finde es eben heraus.

Auf Dauer werden es rund 4100 Wikiseiten im Mediawiki (also die Datenbank wird etwas größer...)

Also es sind momentan ca. 60 MB + Datenbank (davon kann ich keine Größe ermitteln).

Um nochmal auf die ursprüngliche Frage zurückzukommen (ob und wann wir ein VServer gesponsort kriegen steht ja noch in den Sternen). Das Homepagesystem, wie es im Moment läuft, benötigt:

  • PHP 5
  • MySQL 5 (im Notfall geht wohl auch noch 4)
  • FTP-Zugang (kein Web-FTP)
  • eine eigene Domain (oder mehrere?)

schön wäre:

  • Mailingliste
  • Shell/SSH-Zugang (die Mediawiki-Updates...)
  • die Möglichkeit eine eigene php.ini zu haben
  • Eigene Fehlerseiten (wie gesagt, wär halt schön)
  • Viel Rechenpower (das Mediawiki hat bietet ein Wahnsinnumfang und ist einfach toll, aber leider etwas Resourcenhungrig)(Momentan läuft das Ganze auf einem Shared-Hosting Server bei Goneo, man merkt manchmal, dass es langsam ist (oder liegt das an meiner Verbindung??))
  • möglichst viel Traffic (wer weiß was noch passiert...)

Ein gutes Angebot wo alles drin wäre hat z.B. Domaingo (power XL) http://www.domaingo.de/angebote/power.html

Vielleicht finden wir auch drei Leute, die bereit sind pro Monat 2 Euro zu spenden, oder eben einen der 6/Monat spendet. Mal sehen, was die Nachfrage von Olaf ergibt.

Hey, cool, danke!

Bei Domaingo (ohne den Spamfilter) sind das 5,99€ pro Monat (die tatsächlich auch monatlich abgebucht werden.

Der Spamfilter ist zwar ganz praktisch(@Jan: der ist auch bei interseth.de eingebaut), aber mal ganz ehrlich: Mein Mailprogramm kann das auch...

Allerdings wollte ich wenigstens noch Olafs Anfrage abwarten. Bei fc-hosting gibt es leider weder Shellzugang, noch die Cronjobs, noch die Mailingliste (zu einem angemessenen Preis).

Hallo,

bei wh4f ergeben sich folgende Kosten:
.de-Domain: 0,69 EUR/Monat
Account auf einem gemeinsam genutzten Server: 3,19 EUR/Monat

Die Liste der Möglichkeiten ist hier:
http://wh4f.de/www/index.php?id=66&type=1
(zusätzlich zu den genannten Punkten sind auch Mailinglisten möglich.)

Theoretisch könnten wir die 3,19 EUR/Monat ebenfalls sparen, indem wir das ganze über meinen bereits existierenden Account laufen lassen. Dann hätte Wolfgang aber keinen vollen Zugriff auf den Server, sondern müsste mir jeweils möglichst exakt und detailliert sagen, was ich wie einrichten oder ändern soll. Und da ich im Moment nicht überblicken kann, wie viel Zeit ich für die Offene Bibel haben werde, wäre Wolfgang mit einem eigenen Account auf jeden Fall wesentlich flexibler und unabhängiger von mir.

Einen der beiden Inhaber der Firma kenne ich übrigens persönlich. Bei allen technischen Fragen hat er mir immer schnell und kompetent geholfen.

Olaf

Danke Olaf.

Oh man, jetzt sitz ich in der Zwickmühle. Das Angebot bei wh4f.de ist tatsächlich sehr gut. Andererseits kenne ich mich nicht mit deren Server aus (ist das nur ssh oder Confixx oder ???) Ich will möglichst wenig Aufwand mit der Administration und ich will auf Nummer sicher gehen. Ich glaube, das ist es mir für rund 2 Euro mehr Wert. Außerdem kann ich bei domaingo direkt per Webinterface bestellen und die Sache mit dem Gratishosten ist eben auch noch ein Punkt. Ich hoffe Ihr versteht das.

@Olaf: Ich hab das mit der Integration von Design, Wiki und Drupal verstanden, ich habe zufällig so eine Seite gesehen :)

Hallo Wolfgang,

ich halte viel von dem Grundsatz:
"Wer die Arbeit macht, entscheidet, wie er sie macht."

Zur technischen Frage:
Confixx kenne ich nur sehr oberflächlich, aber bei wh4f gibt es ergänzend zum ssh- und SFTP-Zugang ein Confixx-ähnliches Webinterface zur Konfiguration von (Sub-)Domains, E-Mail und Datenbanken. Mailinglisten würde wh4f auf Anfrage für uns einrichten.

Da ich Drupal nicht kenne, weiß ich nicht, wie kompliziert das einzurichten ist. Eine Kombination aus Mailingliste und Mediawiki-System habe ich (unter tatkräftiger Mithilfe der wh4f-Leute) bereits auf einem wh4f-Server aufgesetzt: http://mittendrin-bonn.de

Olaf