Slogan

Forums: 

Um geschickt auf Bannern werben zu können, oder auch Menschen direkt beim ersten anschauen der Internetseite einen Eindruck vermitteln zu können, was das für ein Projekt ist, brauchen wir einen Slogan. Am besten natürlich einen kurzen, aber aussagekräftigen.
Mein erster und glaub ich nicht wirklich gelungener Versuch war:
"Eine Übersetzung für alle!" bzw.
"Eine Übersetzung (von vielen) für alle!"

Ich bin gespannt.

Den Begriff "Übersetzung" in einem Slogan, also etwas, das leicht klingen soll, empfinde ich als unpassend.

Vielleicht einfach "Offene Bibel - Ein Buch für alle".

Naja, ganz zufrieden bin ich damit aber auch nicht.

Mir ist noch einer auf der FrOSCon eingefallen:

Die Offene Bibel - nur offene Bücher kann man lesen

oder

Die Offene Bibel - nur offene Bücher werden gelesen

So ganz rund sind sie nicht, aber vielleicht fällt Euch ja noch was anderes ein.

Ich finde wir sollten da einfach mal mit Masse klotzen 8>)
Dann kommt sicher auch etwa heraus. Aber bitte nicht jeden Vorschlag von mir tot diskutieren, die Liste soll eher als Anregung dienen.

Also dann...
Um die Tipparbeit zu begrenzen kommt vorneweg immer

Die Offene Bibel...

  • offen-frei-lesbar für alle
  • offen-frei-nutzbar für alle
  • für alle/s offen
    (hier könnte man bestimmt mit dem "alle/s" grafisch etwas machen)
  • ein Buch für alle
  • ein Text für alle
  • du-ich-wir
  • zusammen frei
  • erlaubt ist was gefällt
  • Matthäus Kap.10 Vers 8
  • das Buch!
  • zusammen glauben und arbeiten
  • Wir, wer sonst?

fröhlich grüßend

Rainer

Offene Bibel - zusammen glauben und arbeiten

gefällt mir sehr gut.
Auch die anderen Slogans haben was. Bei "für alles offen" fällt mir leider der Spruch "Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein" ein. Aber "Für alle offen" ist eigentlich genau richtig. Gerade im Zusammenhang mit der Studienfassung ist "für alles" natürlich wieder völlig richtig.

Mt 10,8 ist auch schön. Geht nur mir das so, oder ist der schon abgenudelt? Irgendwie habe ich ihn glaub ich schon im Zusammenhang mit zwei oder drei Projekten gelesen (allerdings mindestens eins im englischsprachigen Raum).

Mt 10,8 ist u.a. das Motto von eSword. Fand das immer etwas heuchlerisch, weil eSword eben doch recht eingeschränkt ist - wenn man es mit SWORD vergleicht.

Lasst mich hier mal kurz ein paar Gedanken entwickeln.

Ich frage mich, warum in keinem der Vorschläge bisher das Wort "Bibel" vorkommt? Natürlich ist das schon in "Offene Bibel" enthalten. Das muss es aber noch nicht tabuisieren. Ein Problem ist auch, dass "Offene Bibel" eigentlich schon alles ziemlich gut umschreibt. (Wie wäre es deshalb mit "Offene Bibel - die offene Bibel"? ;-) ) Was allerings nicht so klar aus dem Namen herauslesbar ist, ist die Art der Offenheit:
-Offen zur Beteiligung?
-Offenes Buch?
-Offen für Neues?
-Offene Verbreitung (wie offen?)
-Offen wie in "Freie Rede" (vielleicht kann man da ein Wortspiel mit "Free as in beer" und einer offenen Flasche machen...)
-Offene Quellen?

Ich selbst würde, wenn ich nur den Namen hörte, vermutlich zuerst an ein Buch, dann an eine offene Beteiligung, vielleicht auch Verbreitung denken. Um solche Fragen auszuräumen, könnte man vielleicht einen Slogan wählen wie:
"Offene Bibel - die CC-Bibel" (oder quelloffene/Open-Source-...). Es muss ja nicht unheimlich cool sein, solange es gut klingt und informiert.

Dann gefällt mir "Offen für Neues" als Slogan recht gut, könnte allerdings inhaltlich zu schwach sein. Aber vielleicht ist es grundsätzlich eine gute Idee, um den Begriff "offen" ein Brainstorming zu machen.
-Buch
-Tür
-Flasche
-Fenster, etc.
-für Neues
-für Veränderungen
-für alle
-für alle Einsatzzwecke o.ä.
-offen wie öffentlich
-offen wie ehrlich
-offen wie einladend
-offen wie demokratisch
-offener Fehler
-Ergebnis ;-)
-Ende
- <-> geschlossen
- <-> ...

Vielleicht hilft es ja!

Hey zusammen,

wenn ich die Kommentare so Lese dann kommt mir noch eine Idee:

  • Zusammen glauben und (be)arbeiten - Die offene Bibel

Eine Dopplung von Bibel finde ich nicht so gut.

Mal sehen :-)

P.S. schließen wir damit eigentlich "Ungläubige" aus, die trotzdem mitmachen wollen?