Welche Studienbibel?

Forums: 

Hallo,
ich plane mir in nächster Zeit eine Studienbibel zu kaufen. In meine engeren Auswahl sind bisher folgende:
- Genfer Studienbibel
http://www.amazon.de/Genfer-Studienbibel/dp/3417254566/ref=sr_1_1?s=book...
-  MacArthur Studienbibel
http://www.amazon.de/Bibelausgaben-CLV-MacArthur-Studienbibel-Schlachter...
- Und die noch erscheinende Ryrie Studienbibel:
http://www.amazon.de/Ryrie-Studienbibel-Elberfelder-Charles-C-Ryrie/dp/3...
Hat jemand von euch Erfahrungen mit einer der oben genannten Bibel? Oder hat jemand von euch einen "Geheim Tipp"?

Bei der MacArthur-Studienbibel habe ich kürzlich zufällig entdeckt, dass es sie aus irgendeinem Grund zum download im Internet gibt. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich den Link posten soll, weil das eigentlich nicht legal sein kann. Andererseits habe ich es sonst noch nie erlebt, dass eine illegale pdf-Datei einfach so und so offensichtlich (ist das 10te Suchergebnis oder so gewesen) im Netz rumliegen würde.  Was meint ihr - kann das legal sein? Wenn ja, dann poste ich den Link doch.
Blieben noch Ryrie und Genfer. Was die Kommentare selbst angeht, weiß ich nichts. Aber was die Übersetzung angeht: Da kommt es halt drauf an - hast du schon entweder die revidierte Elberfelder oder die Schlachter 2000 daheim? (übrigens habe ich mir vorgestern Tur-Sinai bestellt; was freu ich mich da drauf). Wenn du eine von denen daheim hast, würde ich an deiner Stelle ganz klar die jeweils andere nehmen; sind beide ganz klar ihr Geld wert. Wenn du noch keine von beiden hast, musst du halt überlegen: Sowohl die Schlachter als auch die Elberfelder sind vor Allem für ihre Textnähe bekannt, obwohl beide sich auch um ein schönes, aktuelles Deutsch bemühen. Elberfelder gewichtet da mehr auf der Textnähe, Schlachter etwas mehr auf Sprache (einen wunderbar kraftvollen Stil hat er; Elberfelder dagegen ist machmal immer noch regelrecht unnatürlich. Hat sich aber stark "gebessert" seit der letzten Ausgabe).
Hoffe, ich konnte dir helfen, 
Liebe Grüße
Sebastian
P.S.: Warum sind denn bei dir die Jerusalemer Bibel, Neue Jerusalemer Bibel und "Elberfelder mit Erklärungen" ausgeschieden?

Die deutsche MacArthur-Studienbibel wird vom CLV herausgegeben, und der hat sie tatsächlich eine ganze Zeit lang zum kostenlosen Download als PDFs angeboten. Echt philanthrop. Es ist möglich, dass es das Angebot noch auf sermon-online.de (oder wieder auf der CLV-Webseite) gibt. Ich persönlich habe sie so auch bekommen (mir dann aber später auch gedruckt besorgt, was zeigt: Es funktioniert. ;-) ).
Neben der Übersetzung ist natürlich auch die Theologie ein Faktor. Ryrie und MacArthur sind evangelikal, bei der Genfer kenne ich die genaue Ausrichtung nicht (ich nehme mal an, auf jeden Fall reformiert, wenn sie schon aus Genf kommt). Ryrie ist eine dispensationalistische Ikone (Dispensationalismus: bleibende Erwählung Israels, detaillierte Endzeitdeutungen a lá Left Behind, Lehre von "Dispensationen" als Heilsepochen), aber seine Theologie stammt aus den 60ern. Der Dispensationalismus hat sich inzwischen weiterentwickelt. Seine Studienbibel kenne ich allerdings nicht, sie ist wohl hauptsächlich unter treuen Dispies verbreitet.
MacArthur ist ein calvinistischer Dispensationalist (soweit ich weiß), der wohl eine sehr reformierte Prädestinationslehre vertritt (er könnte auch 5-Punkte-Calvinist sein, aber das weiß ich nicht). Das ist nicht jedermanns Sache, aber mir beim Gebrauch noch nicht aufgefallen. Ich habe die Studienbibel ("leider" mit Schlachter 2000) und kann sie trotzdem empfehlen. Ich habe bei MacArthur nämlich gemerkt, dass die Studienbibel eine sehr gute Trefferquote darin hat, dass sie genau die Begriffe und Sachverhalte erklärt, die mich interessieren (ist nützlich, wenn man sonst keine Hilfsmittel zur Hand hat). Andere Studienbibeln schaffen das nicht so gut, auch nicht die bisher ausführlichste, die (sehr reformiert geprägte) ESV Study Bible. Das hat MacArthur zu meiner Lieblings-Studienbibel gemacht. Außerdem finde ich das Buch ziemlich gut verarbeitet.
Gutes habe ich schon von der "Life Application Study Bible" gehört, offenbar soll sie sehr gut anwendbar sein. Ich glaube, es gibt sie mit der Übersetzung der Neues-Leben-Bibel seit einiger Zeit auf Deutsch, den Namen habe ich aber nicht parat (ist aber was ähnliches). Zu ihrer Theologie kann ich nichts sagen, abgesehen davon, dass sie ziemlich sicher auch evangelikal ist. Auch von der Stuttgarter Erklärungsbibel habe ich schon Gutes gehört, aber zu ihr weiß ich wenig.
Mein Tipp wäre also: MacArthur oder Life Application, wenn dir Englisch nichts ausmacht, vielleicht auch die ESV Study Bible.