Offene Bibel e.V.

Wir haben es geschafft. Die Mühlen der Justiz mahlen langsam, aber sie sind fertig geworden. Der Verein Offene Bibel, der am 2. Mai auf dem Barcamp Kirche 2.0 gegründet wurde, darf nun den Zusatz e.V. tragen und ist damit geschäftsfähig geworden. Dank der Anerkennung der vorläufigen Gemeinnützigkeit (ja so heißt das, bis die erste Jahresabrechnung vom Finanzamt geprüft wurde), die uns das Finanzamt Münster schon vor einiger Zeit ausgestellt hat, können wir nun nicht nur Spenden einnehmen, sondern auch endlich ein passenden Konto dafür eröffnen. Das geht (zumindest bei den Sparkassen) nur, wenn ein Verein eingetragen ist,also hieß es warten.
Das Amtsgericht hat sich ein wenig Zeit gelassen, auch wegen einer Nachfrage bezüglich der Internetabstimmungen. Die derart lange Bearbeitungszeit liegt aber mit Sicherheit auch an den Sommerferien, die in der MItte lagen, weswegen ein Brief vermutlich recht lange auf sein öffnen gewartet hat. Sei es drum: Liebes Amtsgericht Münster, liebes Finanzamt Münster Außenstadt - VIELEN DANK!
Nun kann Ben unser Kassenwart endlich losziehen und eine passende Bank für uns finden und wir können die längst überfälligen Mitgliedbeiträge einziehen. Vielen Dank auch an alle, die sich auf das Abenteuer Vereinsgründung und -mitgliedschaft eingelassen haben und die Offene Bibel durch Mitarbeit und Mitgliedsbeiträge fördern.
 
Nachtrag:
Nun sind auch Vereinsseiten online, auf denen ihr euch über den Verein, Mitgliedschaft und Spenden/r informieren könnt.

Kommentare

Freu! Ich habs gleich auf luki.org gepostet!
LG Uli