Wir haben ein Logo

Es ist so weit. Nach genau 2 Wochen ist die Umfrage zum Logo geschlossen worden und es gibt ein Siegerlogo, das Logo Nummer 4. Kurz vor Schluss hatte es eine Nasenlänge Vorsprung und gewann damit das Rennen.
Das knappe Ergebnis und die kritischen Stimmen trüben ein klein wenig die Freude über das gefundene Logo, aber dennoch können wir jetzt weiterarbeiten. Vom Flyer über die Visitenkarten und kleinen Werbekärtchen (die SETh-Delegierten werden sich erinnern) bis hin zu Briefkopf und angepasstes Seitendesign kann jetzt alles in Angriff genommen werden.
Um den Zweiflern und Kritikern gerecht zu werden: Ja, ihr habt recht. Das Logo sieht nicht aus wie ein offenes Buch. Und ja, das Projekt ist noch jung und man sollte den Designern mehr Zeit geben.
Weil ihr Recht habt und weil die Entscheidung so wahnsinnig knapp war, werden wir sicherlich bald (nächstes Jahr?) nocheinmal Logos sammeln und erneut abstimmen, es sei denn es gewöhnen sich alle an das neue Logo. :-)

Ich danke Uli für die Mühe mit den Logos; Rainer, Chr1 und Jan für die konstruktive Kritik, Matthias H. und raedor für ihr Engagement mit einem Designer einen sechsten Vorschlag auf die Beine zu stellen (er ist das nächste Mal dabei, versprochen) und natürlich allen, die mitdiskutiert und mit abgestimmt haben.

Das Logo wird in den nächsten Tagen in mehreren Formaten und Farbversionen ins Forum gestellt und dann kann jeder Spickzettel, Flyer, Briefköpfe, Karten, T-Shirts, ... gestalten.

Free image hosting powered by PostImage.org

Kommentare

Hätte man nicht eine Stichwahl abhalten und so das Ergebnis ("künstlich") etwas eindeutiger werden lassen können?

Ich finde die Idee, in einem Jahr nochmal zu fragen, ob das Logo noch gefällt, ziemlich gut. Vielleicht muss man der Community etwas Zeit zum Wachstum geben und in der Zwischenzeit mit Arbeitslösungen vorlieb nehmen.

Eine Stichwahl wäre durchaus möglich gewesen, aber erstens habe ich befürchtet, dass es zu einem ähnlich knappen Ergebnis kommen würde (aufgrund der Kritikpunkte) und andererseits hätte sich dann ein Logo mit dem man arbeiten kann wieder mindestens eine Woche verschoben.

Ich notier mir auf jeden Fall im Kalender, dass in einem Jahr nochmal nachgefragt werden muss. :-)