Erfolgreich ins Ziel: Bericht vom Offene-Bibel-Treffen 2015

Anfang November hatten wir ein sehr produktives Jahrestreffen. Bei einem Projekt, das hauptsächlich über das Internet arbeitet, sind persönliche Treffen immer ganz besondere Ereignisse: Man lernt Menschen kennen, von denen man bisher nur den Namen und die Online-Beiträge kannte. Man freut sich auf das Wiedersehen mit Leuten, die man ein- bis zweimal im Jahr sieht. Und man kann Projekte gemeinsam angehen und umsetzen.

Das haben wir auch diesmal gemacht. Wir trafen uns in netter Atmosphäre, wenn auch diesmal nur in einem kleinen Kreis. Neben ganz konkreter Arbeit am Übersetzungstext ging es vor allem um das Thema „Vorgehen und Methodik“.

In den letzten Jahren haben wir die Zielgruppen und Verwendungszwecke unserer Übersetzungen genau definiert. Danach haben wir unsere Übersetzungskriterien entsprechend überarbeitet. Als letzter Schritt fehlte nun die Umsetzung dieser Entscheidungen in der Qualitätssicherung – und dies haben wir nun auf dem Treffen gemacht. Damit kamen mehrere Jahre ausführlicher Diskussionen nun zum Ziel, und wir haben ein solides Fundament für die Arbeit an konkreten Übersetzungen.

Die wichtigsten Ergebnisse im Einzelnen:

  • Das neue Status-System ist Realität! Damit sind Studienfassung und Lesefassung in ihrem Status unabhängiger voneinander. Wir haben nun die folgenden Kategorien:

    1. „Studienfassung/Lesefassung kann erstellt werden“ und „Studienfassung in Arbeit“
    2. „Ungeprüfte Studienfassung/Lesefassung“
    3. „Zuverlässige Studienfassung/Lesefassung“
    4. „Sehr gute Studienfassung/Lesefassung“
  • Die Checkliste Lesefassung ist fertig und erlaubt es uns, den Fortschritt der Arbeit systematisch zu erfassen – wie wir das bei den Studienfassungen bereits seit langem tun.
  • Zugleich haben wir die Gelegenheit genutzt, um die Checkliste Studienfassung zu aktualisieren. Sie entspricht nun den Änderungen, die wir im Laufe der vergangenen Jahre an den Übersetzungskriterien gemacht haben.
  • Neben all diesen methodischen Fragen hat es viel Spaß gemacht, auch gemeinsam an einer konkreten Übersetzung zu arbeiten. Wir haben Matthäus 16 so überarbeitet, dass es als Beispiel für ein Kapitel der Kategorie „Zuverlässige Studienfassung“ gelten kann (auch gerade im Unterschied zu Kapiteln, die bereits sehr weit auf dem Weg zu einer „sehr guten” Studienfassung sind).

Voraussichtlich werden wir in der ersten Jahreshälfte 2016 unser nächstes Treffen abhalten. Wir werden Euch hier über die Website informieren, sobald Zeit und/oder Ort feststehen.

Vielleicht seit Ihr dann auch dabei?