DEKT 2011 in Dresden: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Die Offene Bibel

Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 60: Zeile 60:
 
* "Live"-Übersetzung der Kirchentagslosung mit grammatischer Erklärung des Urtextes (Problem ist hier noch die Beamerfrage, ein Laptopbildschirm ist zu klein!)
 
* "Live"-Übersetzung der Kirchentagslosung mit grammatischer Erklärung des Urtextes (Problem ist hier noch die Beamerfrage, ein Laptopbildschirm ist zu klein!)
 
* Auslegung von mehr Material, etwa Informationen/Statistiken zu deutschen Übersetzungen, weiteres zur Übersetzungstheorie, genauere Infos zu Teilaspekten, etwa der Qualitätssicherung, etc. (Könnten einzelne, ohne viel Aufwand gedruckte Blätter sein, eine Erweiterung des Flyers,... Material müsste erst erstellt werden.)
 
* Auslegung von mehr Material, etwa Informationen/Statistiken zu deutschen Übersetzungen, weiteres zur Übersetzungstheorie, genauere Infos zu Teilaspekten, etwa der Qualitätssicherung, etc. (Könnten einzelne, ohne viel Aufwand gedruckte Blätter sein, eine Erweiterung des Flyers,... Material müsste erst erstellt werden.)
 +
** Für meine Website Amen-online.de habe ich eine [http://www.amen-online.de/bibel/profile-uebersetzungen/ ausführliche Übersicht deutscher Bibelübersetzungen] erstellt. Ich kann einen Ausdruck avon mitbringen. Oder ist auch eine Kurzfasung zum Verteilen gewünscht? --[[Benutzer:Olaf|Olaf]] 14:52, 19. Mär. 2011 (CET)
  
 
==Sponsoring==
 
==Sponsoring==

Version vom 19. März 2011, 14:52 Uhr


Dies ist die Planungsseite zum Stand der Offenen Bibel auf dem Markt der Möglichkeiten des Deutschen Evangelischen Kirchentags 2011 in Dresden.

Standübersicht

Der Stand ist 4mx2,5m groß (10qm), sodass er etwas kleiner ausfällt, als beim ÖKT in München.

Standentwurf.png

Änderungen könnt ihr bequem an dieser Datei (OpenOffice Zeichnung) durchführen, als png exportieren und beide neuen Versionen wieder hochladen. Falls euch das zu kompliziert ist, meldet euch mit euren Änderungen bei mir.

Inventar

Hier könnt ihr Dinge eintragen, die ihr mitbringen könnt. Bitte tragt dahinter in Klammern eure Namen ein. Dinge, die noch nicht organisiert (Beschaffung und Transport) sind, bitte kursiv setzen! Das Ursprungskonzept darf gerne massiv erweitert werden!

Möbel

Technik

  • 2 Laptops (einen dritten könnte ich bei Bedarf auch noch besorgen --Wolfgang Loest)
  • UMTS-Wlanrouter (bekomme ich vermutlich geliehen, ansonsten baue ich etwas --Wolfgang Loest)
    • Mit http://code.google.com/p/android-wifi-tether/ kannst du auch dein Schmardfon zum Router machen!--J.Heck 10:26, 17. Mär. 2011 (CET)
    • Ja, das ist mein Notfallplan (leider ist die Wlankarte eines Laptops kaputt...)--Wolfgang Loest 13:53, 17. Mär. 2011 (CET)
    • Ich kann einen USB-WLAN-Stick mitbringen (falls nötig auch zwei) --Olaf 14:43, 19. Mär. 2011 (CET)
  • 1 tragbarer DVD-Player für Präsentationen (noch nicht hundertprozentig sicher --Wolfgang Loest) (Ich könnte einen mitbringen --Jan)
  • Netzwerkkabel, Stromkabel (Wolfgang Loest)
    • Wie viele Netzwerkkabel und Mehrfachstecker sind es, die Du mitbringen kannst?
  • 1 Kaffeemaschine Senseo (Wolfgang Loest)

Medien

  • 500 Flyer (sollte dicke reichen, wir müssen aber neue drucken lassen!)
  • 1-2 Rollups (noch nicht finanziert und gedruckt!)
  • 1 gedruckte Offene Bibel (werde ich vorher über PediaPress herstellen lassen --Wolfgang Loest)
  • jede Menge Bibeln in Ursprachen (+Wörterbuch) und Übersetzungen
    • Was heißt "jede Menge"? Von den etwa 50 mir bekannten deutschen Übersetzungen besitzen wir knapp 30, können die aber unmöglich alle im Rucksack mitnehmen. Etwa 20 Übersetzungen gibt es online. Wenn wir mehr als 5-10 Bücher am Stand haben, dann sollten wir uns über die Aufbewahrung Gedanken machen: Bücher-Schatzkiste? Bücherregal, das gleichzeitig die Unordnung an der Kaffeemaschine ein wenig verdeckt? --Olaf 14:43, 19. Mär. 2011 (CET)
  • Prospektständer Falls damit ein Flyerständer gemeint ist, kann ich den mitbringen, so wie dieser hier Link--J.Heck 14:16, 9. Mär. 2011 (CET)
  • A6-Flyer, die auf unseren Stand aufmerksam machen (verteilt am Abend der Begegnung mit einem "Stundenplan" auf der Rückseite. Das war der Renner beim ÖKT)

Sonstiges

  • Kaffeepads
  • Milch
  • Tee (heißes Wasser bekommt man notfalls aus der Senseo --Wolfgang Loest)
  • Fleischerhaken/Galeriehaken zum Befestigen von Plakaten etc.


Programm/Aktionen

Erstmal eine Ideensammlung

Ideen

  • Verlosung
    • Immendorff-Bibel
    • 3 Plakaten mit der Jahreslosung (gesponsort von 4yourwall.de)
    • Für Gewinnspiele gibt es auf dem "Markt der Möglichkeiten" besondere Regeln. Sie müssen bis zum 15. April angemeldet werden.
    • Was bezwecken wir mit der Verlosung? Ist die Zahl der Leute, die wir damit an den Stand locken, größer als die Zahl der Leute, die wegen der Verlosung unsere eigentliches Thema übersehen? (Für Fundraising wäre ein Verkauf der Immendorff-Bibel vermutlich effektiver. Obwohl ich Wolfgangs Frage "Was mache ich mit der Immendorff-Bibel?" persönlich eher mit "Behalt sie doch!" beantworten würde.) --Olaf 14:43, 19. Mär. 2011 (CET)
  • Studienfassung in Lesefassung übertragen lassen ("Einmal selbst Luther sein")
  • Auslegung einer von uns übersetzten Stelle
  • TheologInnen übersetzen aus dem Urtext
  • "Live"-Übersetzung der Kirchentagslosung mit grammatischer Erklärung des Urtextes (Problem ist hier noch die Beamerfrage, ein Laptopbildschirm ist zu klein!)
  • Auslegung von mehr Material, etwa Informationen/Statistiken zu deutschen Übersetzungen, weiteres zur Übersetzungstheorie, genauere Infos zu Teilaspekten, etwa der Qualitätssicherung, etc. (Könnten einzelne, ohne viel Aufwand gedruckte Blätter sein, eine Erweiterung des Flyers,... Material müsste erst erstellt werden.)

Sponsoring

Für den Fall, dass ihr konkrete Menschen zu einem konkreten Sponsoring anhalten möchtet (bitte tut das!), sind hier ein paar Dinge aufgeführt, die gesponsort werden können. Natürlich dürft ihr auch selbst sponsorn. Die Sponsoren werden (nach Wunsch) auf unserer digitalen Sponsorentafel veröffentlicht und können (wieder nach Wunsch) an dem gesponsorten Teil einen kleinen Hinweis auf das Sponsoring erwarten. Alle Geldspenden (hier eben zweckgebundene) sind natürlich steuerlich absetzbar, da der Offene Bibel e.V. gemeinnützig ist.

  • Kaffepads und Milch (20€) Sponsor gefunden!
  • Stromanschluss (195€)
  • 10 Galerie/Fleischerhaken (ca. 15€) Sponsorin gefunden!
  • Rollup (49€ - 144€ je nach Qualität)
  • Gedruckte Offene Bibel (ausgewählte Kapitel) (9,75€)
  • 1000 Faltblätter (67€)
  • 1000 A6-Flyer (30€)
  • Beamer (300€ für ein Einstiegsmodell oder 700€ für ein sehr langlebiges Modell (bspw. Casio XJ-A130))

Natürlich sind auch Sachspenden und Teilbeträge willkommen! E-Mail-Kontakt: vorstand[ätt]offene-bibel.de