Diskussion:Epheser 2

Aus Die Offene Bibel

Version vom 8. November 2015, 20:27 Uhr von Automatisches Update-Script (Diskussion | Beiträge) (Update für Checkliste Studienfassung)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Checkliste für die Studienfassung Erläuterung (Welche Verse durch wen?)
A. Wer hat welche Verse aus dem Urtext übersetzt? Auf welche Quelle zur Einteilung in Sinnabschnitte wurde zurückgegriffen?
Beispiel: Vers 1–12: Anton
Einteilung nach Wolter 2007, S. 145 (Anton)

ja (Peter Müller)

B. Wer hat welche Verse noch mal am Urtext überprüft?
Beispiel: Vv. 1-3: Philipp

C. Alternativen: Häufig können Wörter in einem bestimmten Kontext mehrere denkbare Bedeutungen haben. Sind diese Übersetzungsalternativen möglichst vollständig berücksichtigt?
Beispiel: Vv. 1-17: Daniel

D. Manchmal erlauben Textüberlieferung und Satzbau mehrere Übersetzungen,a oder sie sind nicht direkt übersetzbar.b Sind solche Zweifelsfälle mit einer Fußnote dokumentiert, und steht die wahrscheinlichste Deutung im Haupttext?
Beispiel: Vv. 1-12: teilweise (Emil)

E. Ist der Studienfassungstext mit Anmerkungen und Fußnoten für die Zielgruppen verstehbar? Braucht es noch erläuternde Fußnoten/Anmerkungen?
Beispiel: V. 6: „nach dem Fleisch“ ist noch unklar (Friedrich)

F. Für jeden Sinnabschnitt: Wurden zentralen Anliegen (bzw. Gattungen) unterhalb der Studienfassung dokumentiert? (Beispiel für Länge und Stil: Markus 1#Anliegen) Falls hilfreich, können sie hier kurz zusammengefasst eintragen werden.
Beispiel: Vv. 1-13: Ja; Vv. 14-20: Vollmacht wird betont (Vera)

G. Welche wissenschaftlichen Kommentare wurden zur Kontrolle der Punkte A bis F eingesehen?
Beispiel: Vv. 13-17: Bovon 1990 (Heinrich)

H. Mit welchen anderen Übersetzungen wurde verglichen, um alternative Deutungen oder ggfs. Urheberrechtsprobleme zu finden?
Beispiel: Vv. 1-17: , NeÜ (Juliett)

I. Wann wurden die folgenden Punkte überprüft? - Rechtschreibung; Namen (Loccumer Richtlinien, Gottesname); übrige Kriterien; Detailregelungen; Anführungszeichen; geschlechtergerechte Sprache
Beispiel: Rechtschreibung: 1.1.2015 (Philipp)

J. Welche Arbeitsschritte, Verbesserungen oder Anmerkungen fehlen noch?
Beispiel: Vv. 1-17: Anmerkung fehlt (Ludwig)

az.B. mehrdeutige Tempora oder Präpositionen, Aspekte, manche Partizipien (Zurück zum Text: a)
bz.B. Textkorruption, figurae etymologicae, Genitiv- und Dativverbindungen, historisches Präsens, Einleitungsformeln von Satzfolge (Zurück zum Text: b)

In dieser Tabelle bitte knapp den aktuellen Stand eintragen. Auf der übrigen Diskussionsseite kann bei Bedarf ausführlicher dokumentiert/diskutiert werden. Siehe auch: Qualität



Hallo Ihr Lieben! Ich wollte mich nun erstmal an Eph 1 machen. Dort sind bislang von Ben nur ein paar Verse übersetzt worden. Ben schrieb aber, dass er den Rest irgendwann auch noch übersetzen werde. Deshalb mache ich erst einmal hier weiter, und mal sehen, wenn Ben nicht in die Hufe kommt... In Jesus verbunden Peter

(11) Deshalb erinnert euch [stets (a)] daran, dass ihr früher zu den Menschen [gerechnet wurdet](b), die ihrem natürlichen Verlangen nachgeben (c)- von denen, die sich 'Beschneidung', nennen, [es handelt sich hier um] eine Beschneidung von Menschenhand, wurdet ihr 'Vorhaut' genannt - (12) denn zu jener Zeit lebtet ihr ohne Christus, [ihr wart] aus dem Bürgerrecht Israels ausgeschlossen, und [in Bezug auf die] Bundesschlüsse, das heißt in Bezug auf die Verheißung (d) [ward ihr] Fremde, die keine Hoffnung hatten, Gottlose in der Welt. (13) Jetzt allerdings, in Christus Jesus, wurdet ihr, die ihr früher fern ward (e), durch das Blut des Christus [in die] Nähe [Gottes gerückt (e)]. (14) Denn ER (f) bedeutet für uns Friede [mit Gott]. Er hat die beiden [,Bürger und Fremde] zu einem gemacht hat und die Wand zerstört, die [Bürger und Fremde von einander] trennte (g). [Er hat] mit seinen Leib die Feindschaft [zwischen beiden aufgehoben], (15) [und] das Gesetz, [das heißt] die in Einzelsatzungen verfassten Gebote (h), außer Kraft gesetzt, um die zwei in sich zu einem(i) neuen Menschen zu machen und Frieden zu schaffen. (16) (Und) durch das Kreuz versöhnte er die beiden in einem Leib für Gott, indem er die Feindschaft am Kreuz (j) tötete. (17) (Und) Er als er kam, verkündete euch, die ihr fern ward (k), Frieden und Frieden denen, die nahe sind (k); (18) denn durch ihn [,den Christus] haben wir, die beiden in einem(l) Geist [ständigen(m)] Zugang zum Vater. (19) So seid ihr jetzt nicht mehr Fremde und rechtlose Ausländer (n), sondern (ihr seid) Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenossen. (20) Ihr wurdet auf den Grund der Apostel und Propheten gebaut, und Christus Jesus ist der Eckstein [dieses Fundamentes]. (21) Durch ihn [, Christus) wird der ganze Bau zusammengefügt und wächst [beständig (o)] zu einem heiligen Tempel für dem Herrn. (22) Durch ihn [, Christus] werdet auch ihr durch den Geist [stetig (p)] zu einer Wohnung Gottes mitgebaut.


Anmerkungen

(11)a: 'stets' trägt dem linearen Aspekt des Präsensstamms Rechnung 
    b: Vers steht im Grundtext ohne Verb
    c: Menschen, die ihrem natürlichen Verlangen nachgeben, 
       wörtl.: die (Heiden)Völker im Fleisch
(12)d: Gen. epexegeticus aufgelöst, wörtl.: Feinde der Bundesschlüsse der Verheißung
(13)e: wart/ gerückt: im Grundtext stehen makran und engys ohne Verb
(14)f: im Grundtext Hervorhebung: autos gar estin
    g: die Wand ... , die [Bürger und Fremde von einander] trennte, 
       Gen. epexegeticus aufgelöst, wörtl.: die Trennwand des Zaunes
(15)h: Gen. epexegeticus aufgelöst, wörtl.: das Gesetz der Gebote in Einzelsatzungen
    i: im Grundtext steht ein Zahlwort
(16)j: im Grundtext steht en auto, kann sich auch auf Gott beziehen, der Bezug zu Kreuz
       ist m.E. naheliegender
(17)k: ward/ sind: im Grundtext stehen makran und engys ohne Verb
(18)l: im Grundtext steht ein Zahlwort
    m: 'ständigen' trägt dem linearen Aspekt des Präsensstamms Rechnung 
(19)n: Ich habe mich für diese Wortwahl entschieden, um eine Doppelung 
       (xenoi=Fremde; paroikeoi=Fremde) zu vermeiden. Außerdem habe ich weiter oben
       xenoi auch mit 'Fremde' wiedergegeben. Paroikia kann unter anderem 'Aufenthalt 
       als Nichtbürger an einem fremden Ort im Status der Rechtlosigkeit', 
       vgl. AG 13,7 (paroikia), Ex 2,22 LXX (paroikos)
(21)o: 'beständig' trägt dem linearen Aspekt des Präsensstamms Rechnung 
(22)p: 'stetig' trägt dem linearen Aspekt des Präsensstamms Rechnung

Hallo Peter, das ist echt rücksichtsvoll! Ich hab tatsächlich auch schon eine recht ausführliche Übersetzung von Eph 1 und 2 auf Halde liegen. Ich bin aber mit der Qualität nicht zufrieden. Damals war mein Griechisch zwar schon ganz gut, aber ich war noch nicht so erfahren. Jetzt ist die Frage, wie wir vorgehen sollen. (Außerdem arbeite ich an einer Korrektur von Eph 5, das ich aber später übersetzt habe. Da geht es nur noch um die Kommentare.)

Zunächst mal musst du ganz sicher nicht auf mich warten. Ich hab 2 kleine Kinder zuhause, ein anstrengendes Studium in vollem Gange und wollte mir in nächster Zeit noch mindestens 3 andere Sachen für die Offene Bibel vornehmen, das war die Fertigstellung von Jakobus, die Endkorrektur von Epheser 5 und noch etwas anderes. Erst danach sollte Eph 1-2 kommen. Ich kann das aber gerne priorisieren und hochladen, was ich schon habe. (Oder das ab nächster Woche in meiner Freizeit fertigmachen, aber ob ich dazu komme?.) Doch grundsätzlich gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst, und wenn du deine Übersetzung zuerst hochlädst, kann ich meine später darin einarbeiten (bzw. mit den schon eingestellten Versen sowieso). Oder wir machen es umgekehrt. Ich mache solche Anmerkungen ja nicht, um mir ein Vorrecht zu sichern, sondern einfach, um doppelte Arbeit zu vermeiden: Wenn jemand sieht, dass ich das schon übersetzt habe und nur noch überarbeiten und hochladen muss, dann wird er wissen, dass er gar nicht damit anfangen muss. Aber in diesem Fall, wo du den Text schon unabhängig von mir übersetzt hast, ist es ja egal und ich bin gerne bereit, meine Übersetzung dann an deine anzupassen. Deine jetzige Version sieht ja schon recht gründlich aus (viele Erstübersetzungen enthalten noch gar keine Fußnoten oder Varianten).

In jedem Fall haben wir dann zwei Leute, die das Kapitel schonmal übersetzt haben, was das Kriterium "Am Urtext überprüft" erfüllt und wirklich nicht selbstverständlich ist. Die Entscheidung überlasse ich sehr gerne dir! :-)

Von Eph 1 habe ich allerdings die ersten paar Verse schon überarbeitet. Das kucke ich mir gerne nochmal an. --Ben 15:43, 7. Sep. 2011 (CEST)

Nach unserer Unterhaltung mit PMs, und nachdem du jetzt mit Eph 1 auf deiner Benutzerseite weitergemacht hast, habe ich diesen Text jetzt noch kurzerhand ins Kapitel eingefügt. Die Übersetzung wirkt durchdacht; man merkt, dass du dir bei der Formulierung Gedanken gemacht hast. Zwei Kleinigkeiten wären, dass Auslassungen mit geschweiften Klammern {} markiert werden. In Fußnoten versuchen wir, mit einem Großbuchstaben zu beginnen und mit Punkt zu beenden. Ansonsten freue ich mich auf weitere Übersetzungen! Ich werde demnächst meine Übersetzung von Eph 1 einstellen, damit du daran dann weiterarbeiten kannst (da du mir das Vorzugsrecht geben wolltest, danke! :-) ). Umgekehrt werde ich dann sehen, was ich aus meiner Übersetzung noch zu Eph 2 beitragen könnte. --Ben 13:10, 13. Sep. 2011 (CEST)