Diskussion:Genesis 2 in Leichter Sprache

Aus Die Offene Bibel

Version vom 2. Mai 2022, 23:59 Uhr von Akelei (Diskussion | Beiträge) (→‎Nach der Überarbeitung der Studienfassung vom April 2022: Belege als Link eingefügt)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Für die Leichte Sprache will ich ein Buch empfehlen: Scharfstein 2005: An Easy-to-read Torah translation. --Sebastian Walter (Diskussion) 21:18, 17. Apr. 2022 (CEST)

heute ist Ruhe[Bearbeiten]

Statt "Jetzt ist Ruhe" würde ich lieber "Heute ist Ruhe" schreiben in Vers 4.
Es ist ja nicht von dem Zeitpunkt an Ruhe, sondern nur für den einen Tag und ab da immer am 7. Tag.

Ist „Jahwe” für die Zielgruppe verständlich genug?[Bearbeiten]

Die Zielgruppe ist divers. Das ist etwas, dass für die Übersetzerinnen der Leichten Sprache aus Erfahrung einleuchtend ist. Das heißt: Wir erstellen einen Text, der von allen Seiten (Exegeten, Zielgruppe, Expertinnen in eigener Sache) gegengelesen und geprüft ist und geben in dann in die Öffentlichkeit mit dem deutlichen Hinweis, dass dieser Text anzupassen ist.

Menschen mit Gemeindeerfahrungen kennen "Jahwe" (vielleicht) schon und wissen um die Bedeutung. Anders würde ich vor der Präsentation des entsprechenden Textes ein bisschen erzählen oder nach einer Entsprechung suchen, die verstanden wird (immer wissend, dass es für "Jahwe" kein Synonym gibt).

Nach der Überarbeitung der Studienfassung vom April 2022[Bearbeiten]

Die Anmerkungen zu Gen 2,4b-6 auf zur Studienübersetzung finde ich sehr gut und wichtig. Damit wird der Text (endlich und auch heute noch) verständlich. Er wird neu auf den Punkt gebracht und viele komplizierte Deutungen können so plötzlich entfallen. Auf jeden Fall hat diese neue Deutung Auswirkungen auf die Übertragung in Leichte Sprache beim Aspekt von Verhältnis von Mann und Frau, der Bedeutung des Bewahrens und der Bezeichnung des Menschen, in der Studienübersetzung "Erdling".

Der bisherige Vers 18 und 20 wird umgeschrieben, da er nicht der aktuellen Studienfassung, sondern früherer christlicher Deutungen entspricht (vgl. hier). 18 Und Jahwe Gott sagte:

Der Mensch ist alleine.
Das ist nicht gut für den Mensch.
Ich mache eine Hilfe gegen die Einsamkeit.
Ich mache für den Mensch eine Hilfe,
die Hilfe ist wie der Mensch.


--Akelei (Diskussion) 15:19, 26. Apr. 2022 (CEST)

Ja, in der Erstübersetzung war leider an mehreren Stellen problematisch. Nicht wegen falschem Textverständnis, sondern weil der Übersetzer "gut katholische" Eintragungen gemacht hat, die so nicht im Text standen. Wie etwa eben dieses "Es ist nicht gut für den Menschen", das stand ursprünglich sogar in der Lesefassung. Ich würde auch das "gegen die Einsamkeit" noch rausmachen. Das ist letztlich ja auch nur Luthers Gespielin, oder? --Sebastian Walter (Diskussion) 19:48, 26. Apr. 2022 (CEST)

Die neue Fassung im Text ist:
Und Jahwe Gott sagte:

Der Mensch ist alleine.
Das ist nicht gut für den Mensch.
Wie soll der Mensch die ganze Arbeit schaffen?
Ich mache für den Mensch eine Hilfe,
Zusammen sind die Menschen stärker. --Akelei (Diskussion) 17:11, 28. Apr. 2022 (CEST)