Diskussion:Psalmen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Die Offene Bibel

Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „Hallo -Aaron-, so etwas "Da ich mich als Musiker, Kantor, Gitarrist, Sänger, Musiktherapeut mit den Psalmen beschäftigt habe, folgen hier Anmerkungen zu den 5 B...“)
 
Zeile 7: Zeile 7:
 
Wenn Du Strukturänderungen machen möchtest, wie hier mit der Einbindung neuer Buchseiten, sollte das vorher (auf der passenden Diskussionsseite) diskutiert werden (Ich habe die relevanten Teile Deines Beitrags nach hier verschoben.  
 
Wenn Du Strukturänderungen machen möchtest, wie hier mit der Einbindung neuer Buchseiten, sollte das vorher (auf der passenden Diskussionsseite) diskutiert werden (Ich habe die relevanten Teile Deines Beitrags nach hier verschoben.  
 
Ich sehe beispielsweise keinen Mehrwert in der Trennung des Psalmbuches (vor allem nicht in den Übersichten), da es auf die meisten Leserinnen und Leser verwirrend wirken würde. Bei einer Doppelstruktur, wie Du sie jetzt im Begriff bist anzulegen, müssen übersetzte Kapitel 2x eingetragen werden, was die Synchronisation nocheinmal schwieriger macht. Die Information, dass es in 5 Bücher eingeteilt ist, kann aber durchaus in die "Kleine Einleitung" (auch wenn angemerkt sei, dass die Einteilung der Bücher durchaus nicht Konsenz ist). Ich habe erstmal die Bücher in der Tabelle stehen lassen, aber ich möchte gerne weiter darüber diskutieren. --[[Benutzer:Wolfgang Loest|Wolfgang Loest]] 09:19, 5. Mai 2010 (UTC)
 
Ich sehe beispielsweise keinen Mehrwert in der Trennung des Psalmbuches (vor allem nicht in den Übersichten), da es auf die meisten Leserinnen und Leser verwirrend wirken würde. Bei einer Doppelstruktur, wie Du sie jetzt im Begriff bist anzulegen, müssen übersetzte Kapitel 2x eingetragen werden, was die Synchronisation nocheinmal schwieriger macht. Die Information, dass es in 5 Bücher eingeteilt ist, kann aber durchaus in die "Kleine Einleitung" (auch wenn angemerkt sei, dass die Einteilung der Bücher durchaus nicht Konsenz ist). Ich habe erstmal die Bücher in der Tabelle stehen lassen, aber ich möchte gerne weiter darüber diskutieren. --[[Benutzer:Wolfgang Loest|Wolfgang Loest]] 09:19, 5. Mai 2010 (UTC)
 +
 +
Hallo Wolfgang,
 +
Du schreibst, "(auch wenn angemerkt sei, dass die Einteilung der Bücher durchaus nicht Konsenz ist)". Evangelischerseits gibt es durch die Einteilung in 5 Bücher bei der Lutherbibel kein Problem. Was die katholische Seite betrifft, gibt es auch kein Problem, da die Einteilung auf die Sammler des AT zurückgeht. Konkret sind bei den Katholiken die genau gleichen Psalmen in den einzelnen der 5 Bücher. Was unterschiedlich ist, ist die Zählweise der Psalmen selbst, unabhängig von der Sammlung in Büchern, da bei den Katholiken, so weit ich weiß, z.B. Psalm 42 und 43 zusammengezogen sind. Gruß Norbert

Version vom 5. Mai 2010, 16:33 Uhr

Hallo -Aaron-, so etwas "Da ich mich als Musiker, Kantor, Gitarrist, Sänger, Musiktherapeut mit den Psalmen beschäftigt habe, folgen hier Anmerkungen zu den 5 Büchern der Psalmen." gehört nicht auf diese Seite. Persönliche Voten können entweder in deinen Blog (den ich Dir gerne auf Wunsch freischalte). Die Buch- und Kapitelseiten dienen der Darstellung von wissenschaftlichen Erkenntnissen, nicht persönlichen Meinungen oder Erfahrungen mit den Texten (allerdings stelle ich mir einen Blog dazu recht interessant vor).


5 Bücher statt 1

Es wäre von daher diskussionswürdig, abweichend von der üblichen Zählung der Bücher der Bibel die Psalmen nicht als 1 Buch sondern als 5 zu sehen. Begründung: 1. In Israel wurden die Psalmen in 5 Büchern gesammelt 2. Es gibt kein anderes Buch mit so vielen (150) Kapiteln, wobei einzelne Psalmen in sich schon rekordverdächtig viele Verse haben (Güldenes ABC Psalm 119). 3. Mit der Einteilung in 5 Bücher wie in Israel kämen wir auf 70 biblische Bücher anstatt jetzt 66 Bücher. Benutzer:-Aaron-

Wenn Du Strukturänderungen machen möchtest, wie hier mit der Einbindung neuer Buchseiten, sollte das vorher (auf der passenden Diskussionsseite) diskutiert werden (Ich habe die relevanten Teile Deines Beitrags nach hier verschoben. Ich sehe beispielsweise keinen Mehrwert in der Trennung des Psalmbuches (vor allem nicht in den Übersichten), da es auf die meisten Leserinnen und Leser verwirrend wirken würde. Bei einer Doppelstruktur, wie Du sie jetzt im Begriff bist anzulegen, müssen übersetzte Kapitel 2x eingetragen werden, was die Synchronisation nocheinmal schwieriger macht. Die Information, dass es in 5 Bücher eingeteilt ist, kann aber durchaus in die "Kleine Einleitung" (auch wenn angemerkt sei, dass die Einteilung der Bücher durchaus nicht Konsenz ist). Ich habe erstmal die Bücher in der Tabelle stehen lassen, aber ich möchte gerne weiter darüber diskutieren. --Wolfgang Loest 09:19, 5. Mai 2010 (UTC)

Hallo Wolfgang, Du schreibst, "(auch wenn angemerkt sei, dass die Einteilung der Bücher durchaus nicht Konsenz ist)". Evangelischerseits gibt es durch die Einteilung in 5 Bücher bei der Lutherbibel kein Problem. Was die katholische Seite betrifft, gibt es auch kein Problem, da die Einteilung auf die Sammler des AT zurückgeht. Konkret sind bei den Katholiken die genau gleichen Psalmen in den einzelnen der 5 Bücher. Was unterschiedlich ist, ist die Zählweise der Psalmen selbst, unabhängig von der Sammlung in Büchern, da bei den Katholiken, so weit ich weiß, z.B. Psalm 42 und 43 zusammengezogen sind. Gruß Norbert