Diskussion:Rut 2,19-23 in Leichter Sprache

Aus Die Offene Bibel

Version vom 25. August 2018, 14:50 Uhr von Akelei (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gut lesbar und übersichtlich. Gefällt mir gut.

Ich habe den Abschnitt teilweise ins Präsens gesetzt, damit die Zeit einheitlich ist.

Wollen wir nach einer Klärung zu Vers 22 Leichte Sprache zur Prüfung daraus machen? --Akelei (Diskussion) 13:22, 25. Aug. 2018 (CEST)
Ja, gerne. --Dorothee (Diskussion) 14:55, 25. Aug. 2018 (CEST)

Vers 19[Bearbeiten]

Jeweils "Mann " hinter dem Artikel macht es m.E. klarer. Was meinst du Dorothee? --Akelei (Diskussion) 23:36, 24. Aug. 2018 (CEST)
Sieht gut aus. --Dorothee (Diskussion) 08:30, 25. Aug. 2018 (CEST)

Vers 22[Bearbeiten]

"Du sollst besser mit den Mädchen sammeln." Spricht etwas gegen einen Imperativ? "Sammle mit den Mädchen!" --Akelei (Diskussion) 13:21, 25. Aug. 2018 (CEST)
Mein Bezugspunkt sind die Regeln, die von den Erfahrungen Lernbehinderter ausgehen. "Sammle" ist kein gewohntes Wort. Aber ein Satz, der mit "Du sollst" beginnt, macht deutlich, dass es mehr als ein Hinweis oder eine Bitte ist. Ich habe den exegetischen Kommentar unserer Studienfassung dabei im Auge. In einer Fassung in Leichter Sprache kann so ein möglicher (wenn auch nicht sicherer) Konflikt zwischen den beiden Frauen wiedergegeben werden. Sie stammen aus verschiedenen Kulturen und die eine ist alt, während die andere jung ist. Ein Generationskonflikt? Vielleicht auch ein bisschen Neid in Noomis Hoffnung? Darum würde ich gerne dieses schärfere "Du sollst" wählen. --Dorothee (Diskussion) 14:55, 25. Aug. 2018 (CEST) Kan ich gut nachvollziehen. --Akelei (Diskussion) 15:50, 25. Aug. 2018 (CEST)