Diskussion:Was ist die Offene Bibel?

Aus Die Offene Bibel

Version vom 21. November 2013, 22:02 Uhr von Ben (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

To-Dos[Bearbeiten]

  • KÜRZEN!
  • wissenschaftliche Fundiertheit der Übersetzung ergänzen: Kriteriengenauigkeit, Transparenz/Nachvollziehbarkeit der Übersetzung.
  • Kann man die Überschriften oder andere Teile noch verbessern? --Ben 21:40, 21. Nov. 2013 (CET)

Diskussion[Bearbeiten]

Darf ich ehrlich sein?
Das klingt mir viel zu sehr nach Verkaufssendung. „einzigartiges Konzept“; „verändert, wie wir die Bibel lesen“; „Nie zuvor waren so tiefe Einblicke möglich“; „völlig umsonst“ - und das ist nur im ersten Abschnitt.
Das ist mir aber auch schon auf der neuen Über-Uns-Seite aufgefallen („Sie ist mehr als nur eine weitere Übersetzung der Bibel - denn sie besteht aus drei Übersetzungen...“ [- na und? Dann ist sie doch trotzdem nur eine weitere Übersetzung, nur eben anders konzipiert...] ; „gleichzeitig die genaueste und verständlichste Bibelübersetzung“ usw.)
Ich glaube (a) eigentlich nicht, dass wir das nötig haben. Entweder jemandem gefällt das Konzept, dann mag er die Offene Bibel - oder es gefällt ihm nicht, und dann brauchen wir es ihm nicht auch noch anzupreisen. Ich könnte mir (b) sogar vorstellen, dass das schädlich sein könnte. Wenn ich auf so eine Seite gekommen wäre und man hätte mir die Seite so angepriesen, wäre ich gleich wieder runter - keine Übertreibung. Und wenn ich mir ansehe, was wir bis jetzt an Sehr guten Studienfassungen (5 Kapitel) und Sehr guten Lesefassungen (0 Kapitel) zusammenhaben, klingt es fast schon ein bisschen größenwahnsinnig.
Wenn ich diese Seite konzipieren würde, würde ich das sehr viel bescheidener formulieren.
Just my 2 Cents.
--Sebastian Walter 08:47, 9. Nov. 2013 (CET)

Danke für deine Ehrlichkeit. :-) Das Ding ist: Ich will ja etwas verkaufen! Wenn ich möchte, dass jemand der Produkt benutzt, der es noch nicht kennt, muss ich es ihm schmackhaft machen. Und ich bin der festen Überzeugung: Wenn man etwas macht, darf man auch davon begeistert sein, und das darf man auch merken. Und neben dem detaillierten Über uns-Text können wir einen wie diesen noch gebrauchen. Wir Deutschen sind da seit ca. 65 Jahren so zuückhaltend...

Du hast aber recht: Es klingt etwas größenwahnsinnig. Das habe ich auch auf dem Schirm, der Text ist eben noch nicht fertig. Ich will vielleicht schon vor der ersten Überschrift betonen, dass wir noch lange nicht fertig sind, sondern zusammen daran arbeiten, und das Ganze auch zwischendurch immer mal anklingen lassen. In der 2. FAQ-Frage habe ich den Aspekt auch schon angesprochen.

Ich will aber auch nicht das Blaue vom Himmel versprechen, deshalb würde ich mich weiter über konstruktive Kritik freuen. --Ben 15:09, 9. Nov. 2013 (CET)

Na, dann wart ich doch erst mal, was raus kommt, wenn der Text fertig ist :)
--Sebastian Walter 18:53, 9. Nov. 2013 (CET)

Mir gefällt der Text sehr gut. Er passt zu einer Zielgruppe dynamischer, phantasievoller, kreativer Leute, die Lust haben, was zu bewirken. Man könnte gut einen Flyer daraus machen mit Grafiken und QR-Code, irgendwie so: https://www.lucidpress.com/documents/viewer/49b4-fe0c-5285312c-81cb-02f60a008fdc
--Dorothee 22:25, 14. Nov. 2013 (CET)

Danke für das Kompliment! :-) Ich will ihn jetzt doch noch etwas anpassen. Die kreative Darstellung wäre natürlich toll, auf unserer Seite fehlen uns aber etwas die Möglichkeiten. Ich hab auch keine guten Ideen. --Ben 22:02, 21. Nov. 2013 (CET)