Hebräer 13 in Leichter Sprache: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Die Offene Bibel

Wechseln zu: Navigation, Suche
(Sätze gekürzt Genitivkompositum ersetzt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
{{Leichte Sprache}}
 
{{Leichte Sprache}}
  
{{L|1}} Die Glaubens·schwestern und die Glaubens·brüder,<br />
+
{{L|1}} Im Glauben seid ihr Schwestern und Brüder.<br />
die sollt ihr immer lieb haben.<br />
+
Schwestern und Brüder im Glauben sollt ihr immer lieb haben.<br />
 
 
 
{{L|2}} Ihr sollt gast·freundlich sein.<br />
 
{{L|2}} Ihr sollt gast·freundlich sein.<br />
 
Wenn du einen Gast hast:<br />
 
Wenn du einen Gast hast:<br />
 +
Schau genau: <br />
 
vielleicht ist dein Gast ein Engel.<br />
 
vielleicht ist dein Gast ein Engel.<br />
 
Das ist möglich.<br />
 
Das ist möglich.<br />
Zeile 13: Zeile 13:
 
und kümmert euch um Geschlagene.<br />
 
und kümmert euch um Geschlagene.<br />
 
Denn:<br />
 
Denn:<br />
auch ihr habt auch einen Körper.<br />
+
• auch ihr seid gefangen,<br />
 +
auch ihr habt auch einen Körper.<br />
 
Darum wisst ihr:<br />
 
Darum wisst ihr:<br />
Gefangene leiden,<br />
+
Gefangene leiden,<br />
Geschlagene leiden.<br />
+
Geschlagene leiden.<br />
  
 
{{L|4}}  
 
{{L|4}}  
Zeile 90: Zeile 91:
 
{{L|23}}  
 
{{L|23}}  
  
{{L|24}}  
+
{{L|24}}
  
 
{{L|25}}
 
{{L|25}}

Version vom 25. Juli 2020, 21:46 Uhr

LS in Arbeit.png

Wir arbeiten an diesem Text.

Über Leichte Sprache


1 Im Glauben seid ihr Schwestern und Brüder.
Schwestern und Brüder im Glauben sollt ihr immer lieb haben.
2 Ihr sollt gast·freundlich sein.
Wenn du einen Gast hast:
Schau genau:
vielleicht ist dein Gast ein Engel.
Das ist möglich.
Darum sollt ihr gast·freundlich sein.

3 Kümmert euch um Gefangene
und kümmert euch um Geschlagene.
Denn:
• auch ihr seid gefangen,
• auch ihr habt auch einen Körper.
Darum wisst ihr:
• Gefangene leiden,
• Geschlagene leiden.

4

5

6

7 ...

8 Jesus Christus bleibt immer gleich.

Gestern

und heute

und in Ewigkeit.

9 ...

10

11


12 Jesus will uns heil machen.

Dann sind wir gut.
Und Gott ist mit uns zufrieden.
Aber viele Menschen denken:
Jesus lügt.
Jesus macht die Menschen kaputt.

Jesus musste darum vor der Stadt sterben.

13 Wir wollen zu Jesus gehen,

dort draußen.

Wir tragen das Leid mit Jesus.

14 Denn wir leben nicht für den Alltag in unserer Stadt.

Sondern wir suchen nach der Zukunft mit Gott.

15 ...

16

17

18

19


20 Gott will Frieden.

Gott hat Jesus von den Toten aufgeweckt.

Wir sind jetzt immer mit Gott verbunden.

Und Jesus ist unser Herr.

21

22

23

24

25