Johannes 6: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Die Offene Bibel

Wechseln zu: Navigation, Suche
K
(Joh 6,53-65; Predigttext Lätare III, Studienfassung begonnen)
Zeile 131: Zeile 131:
 
53
 
53
 
54
 
54
55
+
 
56
+
55 Denn mein Fleisch ist wahre Speise (wahrhaftiges Speisen) und mein Blut ist wahrer Trank (wahrhaftiges Trinken).
57
+
56 Wer mein Fleisch isst (kaut)<ref>Part. präs.</ref> und mein Blut trinkt<ref>Part. präs.</ref>, bleibt in mir und ich in ihm.
58
+
57 Wie mich der lebendige Vater geschickt hat und ich durch den Vater lebe, wird auch jener, der mich isst (kaut) und trinkt, leben durch mich.
59
+
58 Dieses ist das Brot, das aus dem Himmel herabkam. Und nicht wie die Väter (Vorväter) - sie aßen und starben (mussten sterben). Wer dieses Brot isst, wird leben in Ewigkeit.
60
+
59 Dieses sagte er in einer Synagoge, lehrend, in Kafarnaum.
61
+
60 Viele von seinen Jüngern (Schülern), sagten, als sie es gehört hatten: Hart ist dieses Wort, wer kann es (ihn) anhören?
62
+
61 Jesus, der wusste<ref>Part. präs.</ref>, dass seine Jünger (Schüler) darüber murrten (tuschelten), sprach zu ihnen: Das regt euch auf?
63
+
62 [Was wäre] wenn ihr nun den Menschensohn sehen würdet, der hinaufsteigt, wo er vorher war?
64
+
63 Der Geist (Wind, Atem) ist es, der lebendig macht. Das Fleisch [allein] nützt gar nichts. Die Worte (Rede, Lehre), die ich zu euch gesprochen habe, sind<ref>griech. Singular mit Rückbezug auf "Worte" neutr. plur.</ref> Geist und sind Leben.
65
+
64 Doch es gibt einige von euch, die nicht glauben (vertrauen). Jesus wusste nämlich von Anfang an, welche die sind, die nicht glaubten<ref>Part. präs.</ref> und welcher der ist, der ihn verriet<ref>Part. präs.</ref>
 +
65 Und er sprach: Darum habe ich euch gesagt, dass keine zu mir kommen kann, wenn es ihm nicht gegeben wäre vom Vater.
 
66
 
66
 
67
 
67

Version vom 1. April 2011, 23:39 Uhr

Syntax ungeprüft

SF in Arbeit.png
Status: Studienfassung in Arbeit – Einige Verse des Kapitels sind bereits übersetzt. Wer die biblischen Ursprachen beherrscht, ist zum Einstellen weiterer Verse eingeladen. Auf der Diskussionsseite kann die Arbeit am Urtext dokumentiert werden. Dort ist auch Platz für Verbesserungsvorschläge und konstruktive Anmerkungen.
Folgt-später.png
Status: Lesefassung folgt später – Bevor eine Lesefassung erstellt werden kann, muss noch an der Studienfassung gearbeitet werden. Siehe Übersetzungskriterien und Qualitätssicherung Wir bitten um Geduld.

Lesefassung (Johannes 6)

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71

Anmerkungen

Studienfassung (Johannes 6)

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54

55 Denn mein Fleisch ist wahre Speise (wahrhaftiges Speisen) und mein Blut ist wahrer Trank (wahrhaftiges Trinken). 56 Wer mein Fleisch isst (kaut)a und mein Blut trinktb, bleibt in mir und ich in ihm. 57 Wie mich der lebendige Vater geschickt hat und ich durch den Vater lebe, wird auch jener, der mich isst (kaut) und trinkt, leben durch mich. 58 Dieses ist das Brot, das aus dem Himmel herabkam. Und nicht wie die Väter (Vorväter) - sie aßen und starben (mussten sterben). Wer dieses Brot isst, wird leben in Ewigkeit. 59 Dieses sagte er in einer Synagoge, lehrend, in Kafarnaum. 60 Viele von seinen Jüngern (Schülern), sagten, als sie es gehört hatten: Hart ist dieses Wort, wer kann es (ihn) anhören? 61 Jesus, der wusstec, dass seine Jünger (Schüler) darüber murrten (tuschelten), sprach zu ihnen: Das regt euch auf? 62 [Was wäre] wenn ihr nun den Menschensohn sehen würdet, der hinaufsteigt, wo er vorher war? 63 Der Geist (Wind, Atem) ist es, der lebendig macht. Das Fleisch [allein] nützt gar nichts. Die Worte (Rede, Lehre), die ich zu euch gesprochen habe, sindd Geist und sind Leben. 64 Doch es gibt einige von euch, die nicht glauben (vertrauen). Jesus wusste nämlich von Anfang an, welche die sind, die nicht glaubtene und welcher der ist, der ihn verrietf 65 Und er sprach: Darum habe ich euch gesagt, dass keine zu mir kommen kann, wenn es ihm nicht gegeben wäre vom Vater. 66 67 68 69 70 71

Anmerkungen

aPart. präs. (Zurück zum Text: a)
bPart. präs. (Zurück zum Text: b)
cPart. präs. (Zurück zum Text: c)
dgriech. Singular mit Rückbezug auf "Worte" neutr. plur. (Zurück zum Text: d)
ePart. präs. (Zurück zum Text: e)
fPart. präs. (Zurück zum Text: f)