Johannes 9 in Leichter Sprache: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Die Offene Bibel

Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „{{Leichte Sprache}} {{L|1}} Jesus geht.<br /> Jesus sieht:<br /> Da sitzt ein blinder Mann.<br /> Jesus weiß:<br /> Der Mann ist blind geboren.<br /> {{L|2}…“)
 
(Objekt eingefügt, Nebensatz vermieden)
 
Zeile 19: Zeile 19:
 
{{L|4}} Es ist Tag.<br />
 
{{L|4}} Es ist Tag.<br />
 
Gott hat mich gesendet.<br />
 
Gott hat mich gesendet.<br />
Wir müssen am Tag tun<br />
+
Wir müssen den Willen von Gott am Tag tun<br />
im Auftrag von Gott.<br />
+
In der Nacht<br />
Wenn die Nacht kommt,<br />
+
kann '''niemand'' das Gute sehen.<br />
dann kann '''niemand''' tun.<br />
 
  
 
{{L|5}} Jetzt bin ich in der Welt.<br />
 
{{L|5}} Jetzt bin ich in der Welt.<br />

Aktuelle Version vom 1. August 2020, 20:56 Uhr

LS in Arbeit.png

Wir arbeiten an diesem Text.

Über Leichte Sprache


1 Jesus geht.
Jesus sieht:
Da sitzt ein blinder Mann.
Jesus weiß:
Der Mann ist blind geboren.

2 Die Jünger von Jesus fragen Jesus:

°Rabbi°,
warum ist der Mann blind?
Hat der Mann gesündigt?
Oder haben die Eltern von dem Mann gesündigt?


3 Jesus antwortet:

Es ist ganz anders.
Jetzt kann Gott seine Kraft zeigen.
4 Es ist Tag.
Gott hat mich gesendet.
Wir müssen den Willen von Gott am Tag tun
In der Nacht
kann 'niemand das Gute sehen.
5 Jetzt bin ich in der Welt.
Ich bin das Licht für die Welt.


6 Dann spuckt Jesus auf den Boden.
Jesus macht mit der Spucke einen Brei.
Jesus streicht den Brei
auf die Augen von dem Mann.

7 Jesus sagt zu dem Mann:

Geh
und wasch dich im Teich von Schiloah.


Das Wort Schiloah heißt:
Er ist gesendet.
Da geht der Mann weg.
Der Mann wäscht sich das Gesicht.
Plötzlich kann der Mann sehen.

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41