Markus 10,13-16 in Leichter Sprache

Aus Die Offene Bibel

Version vom 17. Oktober 2021, 09:27 Uhr von Akelei (Diskussion | Beiträge) (Kategorisierung)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
LS in Arbeit.png

Wir arbeiten an diesem Text.

((Jesus und die Kinder))

13Die Menschen bringen Kinder zu Jesus.
Jesus soll die Kinder berühren.
Aber die Jünger sind böse.
Die Jünger schimpfen die Kinder aus.
14Jesus sieht das.
Jesus wird ärgerlich.
Jesus sagt zu den Jüngern:

Ihr sollt die Kinder kommen lassen.

Ihr sollt die Kinder nicht behindern.

Denn:
Kinder sind gut.
Ihr könnt euch von den Kindern was abgucken:
Wie Kinder sollt ihr sein.
Die Kinder verstehen das Reich von Gott.
Denn die Kinder wollen einfach nur Liebe.


15

Das ist wichtig:

Nehmt das Reich von Gott an wie ein Kind.

Glaubt einfach an Gott wie ein Kind.

Dann habt ihr das Reich von Gott schon gefunden.


16Jesus nimmt die Kinder in die Arme.
Jesus segnet die Kinder.
Jesus macht es so:
Jesus legt den Kindern seine Hände auf den Kopf.
So segnet Jesus die Kinder.

Weiter lesen: Markus 10,17-31