News

Aus Die Offene Bibel

Wechseln zu: Navigation, Suche

Aktuelles

Mk 7,31 ff. intensiv überarbeitet, an Kohelet weitergearbeitet

(17. Okt. 2021)

  • Markus 7, 31 ff ist nun ausführlich kommentiert und in allen Übersetzungen angepasst.
  • Die Übersetzung von Kohelet 12 in Leichter Sprache ist begonnen.


_____

Wir sind nun mit der Bibel in Leichter Sprache gut vorangekommen:

  • 3 Bücher fertig übersetzt,
  • 21 Psalmen übersetzt.
  • 15 Seiten (Kapitel) geprüfte Leichte Sprache
  • 75 Seiten (Kapitel) Leichte Sprache (noch zu prüfen)
  • 218 Seiten (Kapitel) Leichte Sprache in Arbeit

Akelei (Diskussion)

Überblick über Evangelische Reihen

Diese Texte haben wir schon übersetzt: Evangelische_Predigttexte - Angaben zur Studienübersetzung und Lesefassung. Wenn es zu einem Text eine Fassung in Leichter Sprache gibt, wird diese oben auf der Seite im Dropdown-Menü der anderen Fassungen angezeigt.

Nachdenken über Zeit

Moment mal... Nachdenken über das Leben ist wichtig. Und wir fragen uns oft: Was ist der Sinn?

Bibel-Text zum Thema Zeit

Akelei (Diskussion) 11:36, 4. Jul. 2021 (CEST)

Heute ist Easy Language Day - Tag der Leichten Sprache

Gute Nachrichten: Die Haupttexte für Sonntag sind schon übersetzt:

Akelei (Diskussion) 19:48, 28. Mai 2021 (CEST)

Es ist Kirchentag - Ökumenischer Kirchentag 2021

Digital und dezentral finden Sie diese Texte zu den Bibelarbeiten und Gottesdiensten schon in der Offenen Bibel übersetzt:

Akelei (Diskussion) 17:48, 15. Mai 2021 (CEST)

Links in die Themenseiten der Leichten Bibel

Das Frühjahr kommt...


Festtage in Leichter Sprache

Frohe Ostern! Die Ostergeschichte haben wir natürlich schon lange übersetzt - auch in mehreren Versionen. In diesem Jahr haben wir uns aber dennoch etwas Besonderes ausgedacht: Die ersten 3 Kapitel des Jonabuches sind geprüfte Leichte Sprache - pünktlich zum Osterfest!


Die Gestaltung der Einstiegsseite

Heute ist der Welt-Down-Syndrom-Tag und wir machen uns Gedanken über eine neue Einstiegsseite in die Leichte Bibel, die zielgruppenorientierter und zielführender sein soll. Oder gleich mehrere für verschiedene Ansprüche? Das gibt es jetzt:

---Akelei (Diskussion) 12:16, 21. Mär. 2021 (CET)

Kurzgefasst: Aktuelles aus dem Projekt Offene Bibel

Woran arbeiten wir gerade? Neben der Übersetzung des Buches Jona_in_Leichter_Sprache geht es mit der Übersetzung von Sonntagstexten in Studienübersetzung und Leichter Sprache weiter.

  • Seit Beginn des ersten Corona-Lockdowns
    • übersetzen wir regelmäßiger die Sonntagstexte. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, denn eine zeitlang wurde jede Woche unermüdlich ein Text übersetzt, sowohl in die Studienübersetzung also auch in Leichte Sprache. Viele Texte wurden dabei einer Qualitätskontrolle unterzogen.
    • haben wir das Markusevangelium in Leichter Sprache noch einmal durchgesehen und auf Stimmigkeit geprüft.
  • Es gibt auch neue Kategorien für Leichte Sprache , die das Auffinden von Texten vereinfachen:
    • Feiertage finden Sie hier zusammengefasst: Feiertage
    • Die letzten Sonntagstexte finden Sie hier verlinkt: Wir haben schon viel mehr Sonntagstexte eingestellt und Links werden Schritt für Schritt hier folgen.

---Akelei (Diskussion) 17:51, 19. Mär. 2021 (CET)



Übersichten

Wochenspruch

lesen

Aktualisiert: 16:43, 22. Aug. 2021 (CEST)

Schnell finden mit Kategorien

Akelei (Diskussion) 14:53, 4. Jul. 2021 (CEST)

Aktualisierung unserer Statusangaben

Nachdem nun noch einmal einige Kapitel duchgesehen sind, können wir nun stolz über den aktuellen Stand berichten, denn immer häufiger sind die Sonntagstexte schon längst übersetzt:

Studienfassung

Lesefassung

Leichte Sprache

  • 3 Bücher fertig übersetzt,
  • 21 Psalmen übersetzt.
  • 15 Seiten (Kapitel) geprüfte Leichte Sprache
  • 75 Seiten (Kapitel) Leichte Sprache (noch zu prüfen)
  • 218 Seiten (Kapitel) Leichte Sprache in Arbeit


Zur Einordnung: Es gibt im protestantischen Kanon 1189 Kapitel mit stark variierender Länge.

Neuste Seiten

--- Akelei (Diskussion) 11:43, 19. Apr. 2021 (CEST)



Themenblog

Einstiegsseiten

Themenseiten der Leichten Bibel

Das Dilemma aus Theologie und Inhalt

Wir haben die ersten drei Kapitel des Jonabuches übertragen und prüfen lassen. Alles Bestens. Bis die eigentlichen Lesenden, die Leichte Sprache lesen, die die Bibel kennen und sonntags gern in die Kirche gehen, den Text in die Hand bekamen. Einer las den Text flüssig. Ich tu mich schwer, einem erwachsenen Menschen Fragen wie im Religionsunterricht zur Lernzielkontrolle zu stellen. Wir nutzten die Grafiken aus Dem Kalender Pictogenda. Der erste Leser und ein Freund erzählten das erste Kapitel nach, indem sie aus dem Fundus an Grafiken die richtigen für die Geschichte suchten. Schiff, Meer, Gepäck, Wind, ... ein Buch. Ein Buch? Ja, denn Jona legt sich hin und schläft. Wenn man sich hinlegt und schläft, nimmt mein ein Buch mit ins Bett, liest erstmal etwas und schläft dann.

Meine Lebenswelt und das was ich lese

Nach meiner Erfahrung bringen Menschen, die in erster Linie Leichte Sprache lesen, ihre eigene Lebenswelt eng mit dem Gelesenen zusammen. Das machen auch wir anderen. Wir identifizieren uns mit Figuren in Filmen und Romanen. Aber wir bringen das auch wieder auseinander.
Meine beiden ersten Probeleser machten aus dem Gelesenen ihre eigene Geschichte. Auch das ist nichts Besonderes, das machen auch wir. Aber wir können miteinander diskursiv und reflektierend den Text erschließen. Das kann ein Lesender der Leichten Sprache nicht. Wir stoßen als Übersetzerinnen hier an unsere Grenzen. Im Grunde macht es nochmal deutlich, dass die Bibel ! nie ! alleine gelesen werden soll. Sie ist nicht zum Alleinelesen gedacht.

Religionspädagogische Ansätze

Da einem meiner beiden Erstleser der Umgang mit Pictogenda vertraut ist, kann ich die Grafiken des Kalenders nutzen, um ihm die Rezeption des Textes zu erleichtern und mir selber eine Lernzielkontrolle zu ermöglichen.
Eine Erschließung des Textes erfolgt mit den Mitteln, die den Lesenden vertraut sind.
Bevor ich einen Text präsentiere, überlege ich, wie der Inhalt in die Lebenswelt der Lesenden passt.
Oder es geschieht umgekehrt: Ich wähle einen Text der Bibel aufgrund einer konkreten Situation.
Das Erzählerische einer Geschichte wie die des Jona muss als Geschichte erfahrbar sein. Es muss deutlich werden: Dies ist kein Bericht. Es ist ein Märchen. Das wiederum ist kein Problem für die Zielgruppe der Lernbehinderten, weil es den Wert der Geschichte nicht mindert. Entscheidend ist, ob sie den Text interessant finden und ob sie ihn selber lesen können oder beim Hören verstehen.

Dorothee Janssen