Psalm 1

Aus Die Offene Bibel

Version vom 19. Oktober 2009, 08:55 Uhr von Almut (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „1 Glück dem Mann von dem gilt: Nicht folgt er dem Ansinnen der Ungerechten und nicht steht er auf dem Weg der Gewissenlosen und nicht sitzt er bei den Unbesonnen...“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

1 Glück dem Mann von dem gilt: Nicht folgt er dem Ansinnen der Ungerechten und nicht steht er auf dem Weg der Gewissenlosen und nicht sitzt er bei den Unbesonnenen.

2 Vielmehr: er freut sich der Tora Adonais und sinnt über ihr Tag und Nacht.

3 So wird er sein wie ein Baum: gepflanzt an Wasserbächen, von dem gilt: er gibt seine Frucht bei Zeiten und sein Laub, nicht verwelkt es und alles, wovon gilt er tut es, gelingt ihm

4 Nicht so die Ungerechten Sie sind wie Spreu, vom Wind verweht.

5 Und die Gottlosen bestehen nicht im Gesetz und die Gewissenlosen, bestehen nicht in der Versammlung der Gerechten.

6 In der Tat, Adonai kennt den Weg der Gerechten, doch der Weg der Gottlosen führt ins Nichts.