Psalm 21: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Die Offene Bibel

Wechseln zu: Navigation, Suche
K
(Überzählige Klammer entfernt)
Zeile 3: Zeile 3:
 
{{Studienfassung}}
 
{{Studienfassung}}
  
{{S|1}} Für den Chorleiter. Ein Psalm von David (Vom Chorleiter. Ein Psalm für David))
+
{{S|1}} Für den Chorleiter. Ein Psalm von David (Vom Chorleiter. Ein Psalm für David)
  
 
{{S|2}} <poem>JHWH, über deine Macht (deinen Schutz) freut sich der König.
 
{{S|2}} <poem>JHWH, über deine Macht (deinen Schutz) freut sich der König.

Version vom 2. Juni 2019, 22:36 Uhr

Syntax OK
SF in Arbeit.png
Status: Studienfassung in Arbeit – Einige Verse des Kapitels sind bereits übersetzt. Wer die biblischen Ursprachen beherrscht, ist zum Einstellen weiterer Verse eingeladen. Auf der Diskussionsseite kann die Arbeit am Urtext dokumentiert werden. Dort ist auch Platz für Verbesserungsvorschläge und konstruktive Anmerkungen.
Folgt-später.png
Status: Lesefassung folgt später – Bevor eine Lesefassung erstellt werden kann, muss noch an der Studienfassung gearbeitet werden. Siehe Übersetzungskriterien und Qualitätssicherung Wir bitten um Geduld.

Lesefassung (Psalm 21)

(kommt später)

Studienfassung (Psalm 21)

1 Für den Chorleiter. Ein Psalm von David (Vom Chorleiter. Ein Psalm für David)

2

JHWH, über deine Macht (deinen Schutz) freut sich der König.
Über deine Hilfe, wie sehr frohlockt er!
3 Das Begehren (Verlangen) seines Herzens (gabst =) gewährtest du ihm
und das Verlangen seiner Lippen verweigertest du nicht. Sela.
4 Denn du kommst ihm entgegen (begegnest ihm) mit guten Segnungen (Segensgaben)
setzt auf sein Haupt eine Krone aus Feingold.
5 Leben erbat er von dir; du (gabst =) gewährtest [es] ihm;
lang sinda seine Tage für immer und ewig.
6 Groß [ist] sein Ansehen (seine Pracht)b durch deine Hilfe,
Hoheit (Pracht) und Erhabenheit (Herrlichkeit, Schmuck) legst du auf ihn.
7 Denn du legst auf ihn ewiges Glück (Segensfülle),
du machst ihn froh mit Freude [über] dein Angesicht.
8 Denn der König vertrautc auf JHWH.
Durch die Solidarität (Verbundenheit) des Höchsten [mit ihm] wankt er nicht.
9 Deine Hand wird alle deine Gegner (Feinde) finden,
deine Rechte findet deine Hasser (Feinde, Gegner).
10 Du wirst es mit ihnen machen wie ein Feuerofen zur Zeit (deines Angesichts =) deiner Gegenwart (= wenn du erscheinst), JHWHd,
in seinem Zorn wird er sie verschlingen (vertilgen),
und das Feuer wird sie (fressen =) verzehren.
11 Ihre Leibesfrüchte wirst du ausrotten von der Erde
und ihre Nachkommenschaft von den (Kindern der Erde =) Menschenkindern.
12 Denn sie sind auf Böses aus gegen dich;
sie (planen =) schmieden Ränke (böse Pläne), [aber] sie werden keinen Erfolg haben (es wird ihnen nicht gelingen).
13 Denn du schlägst sie in die Flucht,
mit deinem Bogene zielst du auf ihr Gesicht.
14 Erhebe dich, JHWH, in deiner Macht!
Wir wollen (lasst uns) singen und musizieren (preisen, singen) [von] deinen machtvollen Taten (deiner Kraft, Stärke).

Anmerkungen

aPartizip, wörtl.: lang seiend [sind] seine Tage. (Zurück zu v.5)
bDas Nomen כבוד hat, ebenso wie הוד und הדר im nächsten Halbvers, sowohl eine materielle (Pracht) als auch immaterielle (Ansehen) Bedeutung. Ich halte es für wahrscheinlicher, dass Gott Ansehen und Einfluss gibt als Reichtum, s. auch der folgende Vers. (Zurück zu v.6)
cPartizip, wörtl.: [ist] ein Vertrauender. (Zurück zu v.8)
dDen Gottesnamen kann man als Anrede in dieser Vershälfte belassen, wo er im masoretischen Text auch steht, oder ihn als Subjekt auf die nächste Vershälfte ziehen: JHWH wird sie verschlingen. (Zurück zu v.10)
eWörtl.: deiner Bogensehne. Die Bogensehne steht pars pro toto für den Bogen. (Zurück zu v.13)