Rut 1,1-6 in Leichter Sprache

Aus Die Offene Bibel

Version vom 19. Oktober 2019, 11:25 Uhr von Olaf (Diskussion | Beiträge) (Abstände)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
604px-Leichte sprache logo klein.jpg

Noomi in der Fremde[Bearbeiten]

1 Vor langer Zeit.


Ein Mann lebt mit seiner Familie in Bethlehem. 2 Der Mann heißt Elimelech.

Der Name bedeutet:
Mein Gott ist König.

Die Frau heißt Noomi.

Der Name bedeutet:
lieblich.

Ein Sohn heißt Machlon.

Der Name bedeutet:
krank.

Ein anderer Sohn heißt Kiljon.

Der Name heißt:
verschwindet.

Sie kommen aus Bethlehem und ziehen nach Moab.

Sie fliehen vor der Hungersnot,

Sie verlassen die Heimat.

Moab ist ein fremdes Land für sie.
Sie kommen in die Fremde.

3 Da stirbt Elimelech.

Noomi bleibt alleine mit den beiden Söhnen.

4 Die Söhne finden Frauen in Moab.

Eine Frau heißt Orpa.

Der Name bedeutet:
Wolke.

Die andere Frau heißt Rut.

Der Name bedeutet:
Erfrischung.

Sie wohnen zehn Jahre zusammen in Moab.

5 Da sterben auch die beiden Söhne.

Die Mutter Noomi bleibt alleine.

6 Noomi will nach Hause.

weiter lesen

Wer hat diesen Text gemacht?
Offene Bibel e.V. hat diesen Text gemacht.
Das Büro für Leichte Sprache Volmarstein hat dabei geholfen:
Beschäftigte aus der Werkstatt für behinderte Menschen in der Evangelischen Stiftung Volmarstein haben den Text in Leichter Sprache geprüft.
Volmarstein, 3. September 2018