Rut 1,16-19 in Leichter Sprache: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Die Offene Bibel

Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 27: Zeile 27:
 
Noomi schweigt. <br />
 
Noomi schweigt. <br />
 
{{L|19}} Und so gehen Rut und Noomi zusammen.<br />
 
{{L|19}} Und so gehen Rut und Noomi zusammen.<br />
Und endlich kommen Rut und Noomi nach Betlehem.<br />
+
Und endlich kommen Rut und Noomi nach °Betlehem°.<br />
 
<poem>Jetzt ist Rut fremd.<br />
 
<poem>Jetzt ist Rut fremd.<br />
 
Aber Noomi ist wieder zu Hause.</poem>
 
Aber Noomi ist wieder zu Hause.</poem>

Version vom 3. Juli 2018, 09:15 Uhr

Tmp 13895-Siegel LS-78088126.jpg

Noomi will nach Hause[Bearbeiten]

16Da sagt °Rut°:

„Sag nicht: Geh!
Und: Ich soll dich allein lassen!
Nein!
Du gehst?
Gut. Ich will mit dir gehen.
Du ruhst?
Ich will mit dir ruhen.
Denn wir sind eine Familie.
Deine Heimat ist meine Heimat.
Und dein Gott ist mein Gott.

17 Wo musst du sterben?
Ich will auch da sterben
und dort will ich begraben werden!
Nur der Tod kann uns trennen.
Oder ich will auf der Stelle tot umfallen.“

18 Da sieht Noomi:
Rut ist fest entschlossen.
Rut will mit Noomi gehen.
Da hörte Noomi auf zu reden.
Noomi schweigt.
19 Und so gehen Rut und Noomi zusammen.
Und endlich kommen Rut und Noomi nach °Betlehem°.

Jetzt ist Rut fremd.

Aber Noomi ist wieder zu Hause.