Rut 2,9-18 in Leichter Sprache: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Die Offene Bibel

Wechseln zu: Navigation, Suche
(Information zu der Prüfung in Leichter Sprache angehängt)
Zeile 1: Zeile 1:
{{Leichte Sprache in Arbeit}}
+
{{geprüfte Leichte Sprache}}
 
{{Leichte Sprache}}
 
{{Leichte Sprache}}
 
{{L|9}}Boas sagt:<br />
 
{{L|9}}Boas sagt:<br />

Version vom 4. Mai 2019, 19:06 Uhr

604px-Leichte sprache logo klein.jpg

Dieser Text ist Leichte Sprache.

Die Zielgruppe hat den Text geprüft. – Über Leichte Sprache

9Boas sagt:

Konzentriere dich.
Geh mit den anderen.
Sie werden dir nichts tun.
Du kannst trinken.
Wie die anderen.

10 Rut wirft sich zu Boden.
Rut sagt zu Boas:

Warum bist du gut zu mir?
Ich bin Ausländerin.

11 Boas antwortet:

Du bist gut zu Noomi.
Der Mann von Noomi ist gestorben.
Der Sohn von Noomi ist gestorben.
Der Sohn war dein Mann.
Du bist bei Noomi geblieben.
Du hast deine Heimat verlassen.
Du bist mit Noomi zu uns gekommen.

12 Gott wird dich beschenken.

Denn du bist gut.
Gott wird dich beschützen.

13 Rut sagt:
Danke.
Du sprichst freundlich.
Gefalle ich dir?
Ich bin nur wie eine Arbeiterin von dir.

14 Es ist Zeit zum Mittagessen.
Boas sagt zu Rut:

Komm!
Du kannst mit mir essen.

Rut setzte sich zu den Arbeitern.
Boas gibt ihr geröstete Körner.
Rut isst.
Rut wird satt.
Es bleibt noch was übrig.

15 Dann steht Rut auf.
Rut sammelt Korn.
Boas sagt zu den Arbeitern:

Lasst sie mit euch sammeln.
Schimpft sie nicht aus.

Denn Rut darf eigentlich nur die Reste sammeln.

16 Boas sagt auch:

Lasst Korn für sie liegen.
Das Mädchen soll viel sammeln.
Und schimpft sie nicht aus.

17 Darum sammelt Rut viel Korn.
Bis zum Abend.
Rut sammelt mehr als 10 Kilo.

18 Rut hebt das ganze Korn auf.
Rut trägt es nach Hause.
Rut zeigt Noomi das Korn.
Und Rut zeigt Noomi den Rest vom Mittagessen.

weiter lesen


Wer hat diesen Text gemacht?
Offene Bibel e.V. hat diesen Text gemacht.
Das Büro für Leichte Sprache Volmarstein hat dabei geholfen:
Beschäftigte aus der Werkstatt für behinderte Menschen in der Evangelischen Stiftung Volmarstein haben den Text in Leichter Sprache geprüft.
5. Mai 2019