:

Die Volltextsuche hat 82 Ergebnisse für „Psalm 27,7“.

Psalm 27

SF ungeprüft.png
Status: Studienfassung zu prüfen – Eine erste Übersetzung aus dem Urtext ist komplett, aber noch nicht mit den Übersetzungskriterien abgeglichen und nach den Standards der Qualitätssicherung abgesichert worden und sollte weiter verbessert und geprüft werden. Auf der Diskussionsseite ist Platz für Verbesserungsvorschläge, konstruktive Anmerkungen und zum Dokumentieren der Arbeit am Urtext.
Folgt-später.png
Status: Lesefassung folgt später – Bevor eine Lesefassung erstellt werden kann, muss noch an der Studienfassung gearbeitet werden. Siehe Übersetzungskriterien und Qualitätssicherung Wir bitten um Geduld.

Lesefassung (Psalm 27)

1 2 3 4 5 6  7   8 9 10 11 12 13 14

Anmerkungen

Studienfassung (Psalm 27)

1 Von David. JHWH ist mein Licht und meine Rettung (Heil, Hilfe), vor wem sollte ich mich fürchten? JHWH ist meines Lebens Schutzburg, vor wem sollte ich mich ängstigen? 2 Wenn Übeltäter sich mir nähern um mein Fleisch zu fressen, meine Bedränger und meine Feinde, so sind sie es, die straucheln und fallen. 3 Wenn sich ein Heer gegen mich lagert, so fürchtet sich mein Herz nicht, wenn sich auch Krieg gegen mich erhebt, trotzdem bin ich ein Vertrauender. 4 Eins habe ich von JHWH erbeten, das suche ich: zu wohnen (bleiben) im Haus JHWHs alle Tage meines Lebens, um zu sehen die Freundlichkeit (Lieblichkeit, Schönheit) JHWHs und Prüfung (Unterscheidung)a in seinem Tempel. 5 Denn er wird mich bergen in seiner Hütte am Tag des Unheils, er wird mich verbergen im Versteck seines Zeltes, auf einen Felsen wird er mich heben.b 6 Nun wird mein Haupt sich erheben über meine Feinde rings um mich her. Opfer voller Jubel will ich opfern in seinem Zelt, ich will singen und spielen für JHWH.  7 Höre, JHWH, mit meiner Stimme rufe ich: Sei mir gnädig und antworte mir!   8 Zu dir sagt mein Herz: Sucht mein Angesicht!c Dein Angesicht, JHWH, suche ich. 9 Verbirg dein Angesicht nicht vor mir, weise deinen Knecht nicht ab vor Zorn! Du bist meine Hilfe gewesen. Gib mich nicht auf und verlass mich nicht, Gott meines Heils! 10 Selbst wenn mein Vater und meine Mutter mich verlassen, JHWH nimmt mich auf. 11 Lehre mich, JHWH, deinen Weg, und leite mich auf deinem Pfad um meiner Feinde willen. 12 Gib mich nicht preis der Gier meiner Bedränger, denn falsche Zeugen sind gegen mich aufgestanden und der, der Unrecht (Unheil, Gewalttat) schnaubt. 13 Ach, wenn ich nicht vertraut habe zu sehen das Gute JHWHs im Land der Lebendigen... 14 Hoffe auf JHWH! Sei stark, dass er dein Herz stärke, und hoffe auf JHWH!

Anmerkungen

abaqer im AT wird als terminus technicus für die Opferschau benutzt; es ist nicht klar, wie dann in diesem Kontext zu übersetzen ist. Es wird zudem vermutet, dass es verwandt mit boqer (Morgen) sein könnte. (Zurück zu v.4)
bLaut Gesenius meint das etwa: „In einen Zufluchtsort wird er mich sicher stellen.“ (Zurück zu v.5)
cJHWH Zitat aus Amos 5,6. (Zurück zu v.8)