Genesis 2/Persönliche Fassung (Sebastian Walter)

Aus Die Offene Bibel

Wechseln zu: Navigation, Suche
Dies ist eine individuell verantwortete Textfassung. Sie ist Teil der Offenen Bibel, stammt aber in dieser Version nicht vom Gesamt-Team.

Persönliche Fassung

Gruppe 2

Genesis 2-3:

21 Der Gott Jahwe versetzte den Menschen / Adama in einen tiefen Schlaf.
Er nahm eine von seinen Rippen
und verschloss die Stelle wieder mit Fleisch.
22 Aus der Rippe, die er vom Menschen genommen hatte,
bildete der Gott Jahwe eine Frau.
Die brachte er zum Menschen.
23 Da sagte der Mensch / Adam:
„Diese ist es! Sie ist von meinem Fleisch und Blut.
‚Frau‘ soll sie heißen und ich ‚Mann‘.
Von mir ist sie genommen, wir gehören zusammen.“

20 Der Mensch / Adam gab seiner Frau den Namen „Eva“,
das heißt: „Leben“.
Denn sie wurde die Mutter aller Lebewesen.

Genesis 10

1 Dies sind die Stammbäume
von Noahs Söhnen Sem, Ham und Jafet.
Ihre Nachkommen wurden nach der Sintflut geboren.

2 Jafet zeugte Jawan.
4 Jawans Nachkommen sind Tarschisch,b
alle Rodaniter und alle Menschen aus Zypern.
5 Von Jawans Nachkommen
stammen auch die Völker der Küstenländer ab.

6 Hams Nachkommen sind Kusch,c Ägypten, Put und Kanaan.d
7 Die Nachkommen von Kusch sind: Saba, Hawila,
Sabta, Ragma und Sabechta.
Ragmas Nachkommen sind Saba und Dedan.e
8 Kusch ist auch der Vater von Nimrod.
Der war der erste große Herrscher auf der Erde.
10 Zuerst herrschte er über die Städte
Babylon, Erech, Akkad und Kalne im Lande Schinar.f
11 Von Schinar aus Zog Nimrod nach Assyrien
und gründete die Städte Ninive, Rehobot-Ir und Kelach.g

u.s.w.

Weiter zum nächsten Text

aBeide Übersetzungen sind möglich: Der Name des ersten Menschen bedeutet auch schlicht „Mensch“. (Zurück zu Lesefassung v.21)
bTarschisch: Name einer Stadt an der Mittelmeerküste. (Zurück zu Lesefassung v.4)
cKusch: Ein arabischer Volksstamm (Zurück zu Lesefassung v.6)
dKanaan: Ursprünglicher Name Israels. (Zurück zu Lesefassung v.6)
eAlles arabische Stämme oder Völker. (Zurück zu Lesefassung v.7)
fAlles Staaten in Babylon; die Babylonier sorgten später für den Untergang der südlichen Hälfte Israels. (Zurück zu Lesefassung v.10)
gTatsächlich assyr. Städte; Ninive war die Haupstadt. Die Assyrer sorgten später für den Untergang der nördlichen Hälfte Israels. (Zurück zu Lesefassung v.11)