Lukas 1,68-79 in Leichter Sprache

Aus Die Offene Bibel

Wechseln zu: Navigation, Suche
604px-Leichte sprache logo klein.jpg

Dieser Text ist Leichte Sprache.

Die Zielgruppe hat den Text geprüft. – Über Leichte Sprache


(Im Kloster beten die Nonnen und Mönche dieses Gebet jeden Morgen.
Das Gebet ist alt.)

Guter Gott,
wir freuen uns über dich.

Du bist unser Gott.
Du bist der Gott aller Menschen.

Jetzt bist du zu uns gekommen.

Du besuchst uns.
Du befreist uns.
Du machst uns frei.

Jesus ist unser Retter.
Wir wissen:
Jesus ist unser Retter.

Jesus bringt ein Geschenk:
Jesus befreit uns von allen Feinden.

Wir haben keine Angst.
Wir sind froh.
Wir sind mit Jesus zusammen.

Kein Streit.
Keine Angst.
Keine Sorgen.

Gott sieht uns.
Gott sorgt für uns.

Du kleines Kind Jesus.
Du bist der Sohn Gottes.

Du kommst von Gott.
Du kommst zu uns.

Du hast keine Angst.
Gott ist mit dir.

Wir haben keine Angst.
Gott ist mit uns.

Wie wird die Welt sein?
Sie wird hell sein und froh.

Wir werden freundlich sein und froh.
Wir werden es merken:
Gott ist mitten unter uns.

Die Welt wird es merken:
Gott ist mitten unter uns.


(Gott ist geduldig.
Gott nimmt uns an die Hand.
Wir werden es merken.
Allen wünschen wir einen guten Tag.)


Johanna Fallentin, Elmar von den Eicken, Felix von Bormann, Joachim Hecker und Sascha Niemann von der Werkstatt für behinderte Menschen in der Evangelischen Stiftung Volmarstein haben den Text in Leichter Sprache geprüft.
Andere Fassungen von Lukas 1
Ansichten