Sekundärliteratur:Grammatik

Aus Die Offene Bibel

Wechseln zu: Navigation, Suche

Grammatiktheorie[Bearbeiten]

  • Knechtges, Martin (1999): Gebrauchte Namen. [= Linguistische Dissertation zum Thema „Eigennamen“.]
  • Schwaika, Oksana (2002): Wortfeldkonzeptionen: Darstellung und Kritik am Beispiel deutscher Verben der Geldbeziehungen. [Dissertation, enthält eine recht ausführliche Darstellung der Wortfeldtheorie.]

Diskurslinguistik[Bearbeiten]

(proto-)semitische Grammatik[Bearbeiten]

=(proto-)semitische Voll-grammatiken[Bearbeiten]

  • Brockelmann, Carl, Kurzgefasste vergleichende Grammatik der semitischen Sprachen. Elemente der Laut- und Formenlehre, Berlin u.a. 1908 (archive.org) (BrVGr)
  • LipinskiLipiński, Edward: Semitic Languages. Outline of a Comparative Grammar. Leuven 1997., Edward, Semitic Languages. Outline of a Comparative Grammar (=Orientalia Lovaniensia Analecta 80), Leuven 22001 (ISBN 90-6831-939-6) (googlebooks) (LipinskiLipiński, Edward: Semitic Languages. Outline of a Comparative Grammar. Leuven 1997.)
  • Moscati, Sabatino (Hg.), An Introduction to the Comparative Grammar of the Semitic Languages. Phonology and Morphology. Third imprinting (=PLO NS 6). Wiesbaden 1980 (Moscati)
  • Zimmern, Heinrich, Vergleichende Grammatik der semitischen Sprachen. Elemente der Laut- und Formenlehre. Mit einer Schrifttafel von Julius Euting. Berlin 1898 (menadoc) (Zimmern)

Hebräische Grammatik[Bearbeiten]

Hebräische Voll-Grammatiken[Bearbeiten]

  • Bauer, Hans / Pontus Leander, Historische Grammatik der hebräischen Sprache des Alten Testaments, Halle 1922 (archive.org) (BL)
  • Blau, Joshua, A Grammar of Biblical Hebrew, Second, amended edition (=Porta linguarum orientalum 12), Wiesbaden 21993 (ISBN 978-3447033626) (googlebooks) (Blau)
Alternativer Link.
Beer, G. (1916): Hebräisches Übungsbuch. Berlin / Leipzig.
Alternativer Link
  • Gesenius, Wilhelm, Ausführliches grammatisch-kritisches Lehrgebäude der hebräischen Sprache mit Vergleichung der verwandten Dialekte, Leipzig, 1817 (Freimann-Sammlung) (AGLHS)
  • Gesenius, Wilhelm/Kautzsch, Emil, Wilhelm Gesenius' Hebräische Grammatik, völlig umgearbeitet von Emil Kautzsch, Leipzig 281909 (Gesenius/Kautzsch) (Freimann-Sammlung) (GesK)
  • Joüon, Paul/MuraokaMuraoka, Takamitsu: A Greek-English Lexicon of the Septuagint. Louvain/Paris/Walpose, 2009., Takamitsu, A Grammar of Biblical Hebrew, Rom 22006 (ISBN 978-8876536298) (Joüon/MuraokaMuraoka, Takamitsu: A Greek-English Lexicon of the Septuagint. Louvain/Paris/Walpose, 2009.) (googlebooks) (JMJoüon, Paul S.J./T. Muraoka: A Grammar of Biblical Hebrew. Rom, 1996.)
oder: Joüon, Paul, Grammaire de l´Hébreu Biblique, Rome 1923 (Freimann-Sammlung) (Joüon)
  • König, Eduard, Historisch-Kritisches Lehrgebäude der Hebräischen Sprache mit comparativer Berücksichtigung des Semitischen überhaupt, Leipzig 1881-1897 (Freimann-Sammlung) (HKLHS)
  • Meyer, Rudolf, Hebräische Grammatik. Mit einem bibliographischen Nachwort von Udo Rüterswörden. Unveränd. photomechanischer Nachdr., Berlin / New York 1992 (ISBN 3-11-013694-5) (googlebooks) (Meyer)
  • Nordheimer, I. (2 1842): A Critical Grammar of the Hebrew Language
  • Richter, Wolfgang, Grundlagen einer althebräischen Grammatik (=Münchener Universitätsschriften Fachbereich Kath. Theologie 8.10.13), St. Ottilien 1978-80. (Richter)
  • van der Merwe, Christo / Jackie A. Naudé / Jan H. Kroeze, A Biblical Hebrew Reference Grammar, Sheffield 1999 (ISBN 978-1850758563) (googlebooks) (MNK)

Phonologie[Bearbeiten]

Allgemein[Bearbeiten]

Speziell[Bearbeiten]

Teamim[Bearbeiten]
  • J.B.Q. 20:3 (1992): Four who Hesitated (zum Shalsheleth in Gen 19,16; 24,12; 39,8; Lev 8,23)

Morphologie[Bearbeiten]

Allgemein[Bearbeiten]

Speziell[Bearbeiten]

Syntax[Bearbeiten]

Allgemein[Bearbeiten]

  • Brockelmann, Carl, Hebräische Syntax, Mit einem Geleitwort von Walter Groß und Bernd Janowski, Neukirchen-Vluyn 22004 (ISBN 3-7887-2062-X) (BrSyn)
  • Davison, Avram B., Hebrew Syntax, Edinburgh 21896 (archive.org) (DavDavidson, A.B.: Hebrew Syntax. Edinburgh, 2 1896.)
  • Niccacci, Alviero, The Syntax of the Verb in Classical Hebrew Prose (=JSOT Sup 86), Sheffield 1990 (ISBN 1-85075-226-5) (googlebooks) (NicNiccacci, Alviero: The Syntax of the Verb in Classical Hebrew Prose. Sheffield, 1990.)

Speziell[Bearbeiten]

Diskurslinguistik[Bearbeiten]

Allgemein[Bearbeiten]

Speziell[Bearbeiten]

Pragmatik[Bearbeiten]

Allgemein[Bearbeiten]

Speziell[Bearbeiten]

  • Hubert James Keener, review of Yoo-Ki Kim, The Function of the Tautological Infinitive in Classical Biblical Hebrew, Review of Biblical Literature
    Dabei geht es um die Funktion von Verb+Inf. abs. derselben Wurzel. These: "[T]he tautological infinitive is consistently employed to “express the speaker’s focus on the factuality of the proposition” (98). ... “In most cases, the tautological inf. may be translated as the adverb ‘really’ in English. But the most natural rendering [of the tautological infinitive] would be to stress the modal auxiliary or to insert the modal auxiliary ‘do’ ” (133)." (S. 3)
    Der Rezensent meint jedoch, dass der Verfasser einige Fälle nicht zufriedenstellend erklären kann, in denen die Wendung bspw. eher eine intensivierende als "faktizitierende" Funktion hat. (Ben)

Grammatikgeschichte[Bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten]

aramäische Grammatik[Bearbeiten]

aramäische Voll-grammatiken[Bearbeiten]

  • Bauer, Hans/Leander, Pontus, Grammatik des Biblisch-Aramäischen, Halle 1927 (Freimann-Sammlung) (BLb)
  • Bauer, Hans / Leander, Pontus, Kurzgefasste biblisch-aramäische Grammatik. Mit Texten und Glossar, Halle 1929 (Freimann-Sammlung) (BLc)
  • Dalman, Gustaf: Grammatik des jüdisch-palästinischen Aramäisch. Nach den Idiomen des palästinichen Talmud und Midrasch, des Onkelostargum (Cod. Socini 84) und der jersaelemischen Targume zum Pentateuch. Leipzig 1894 (Freimann-Sammlung) (DalG)
  • Golomb, David M., A Grammar of Targum Neofiti (=Harvard Semitic Monographs 34), Chico 1985 (ISBN 9780891308911) (Gol)
  • Kautzsch, Emil, Grammatik des Biblisch-Aramäischen. Mit einer kritischen Erörterung der aramäischen Wörter im Neuen Testament. Leipzig 1884 (Freimann-Sammlung) (Kautzsch)
  • Marti, Karl, Kurzgefasste Grammatik der biblisch-aramäischen Sprache. Litteratur, Paradigmen, kritisch berichtigte Texte und Glossar. Berlin 1896 (archive.org) (Marti)
  • MuraokaMuraoka, Takamitsu: A Greek-English Lexicon of the Septuagint. Louvain/Paris/Walpose, 2009., Takamitsu / Bezalel Porten, A Grammar of Egyptian Aramaic (=Handbuch der Orientalistik 32), Leiden u.a. 22003 (ISBN 9789004136083) (MB2)
  • Schattner-Rieser, L´araméen des manuscrits de la mer Morte, Bd. 1: Grammaire (=Instruments pour l´étude des langues d l´orient ancien 5), Lausanne 2004 (ISBN 2-940351-03-1) (academia.edu) (S-R)
  • Strack, Hermann Leberecht, Grammatik des Biblisch-Aramäischen. Mit den nach Handschriften berechtigten Texten und einem Wörterbuch, Leipzig 31901 (Freimann-Sammlung) (Strack3)

aramäische Syntax[Bearbeiten]

  • Schlesinger, Michel, Satzlehre der aramäischen Sprache des Babylonischen Talmuds (=Veröffentlichungen der Alexander Kohut-Stiftung 1), Leipzig 1928 (Freimann-Sammlung) (Schles)

Griechische Grammatik[Bearbeiten]

Griechische Vollgrammatiken[Bearbeiten]

(Bibliographische Angaben, nur teilweise Open Access)

  • Blass, Friedrich/Debrunner, Albert/Rehkopf, Friedrich, Grammatik des neutestamentlichen Griechisch, Göttingen 182001 (ISBN 978-3525521069) (BDRBlass, Friedrich/Albert, Debrunner/Friedrich, Rehkopf: Grammatik des neutestamentlichen Griechisch, Göttingen <sup>18</sup>2001.)
  • von Siebenthal, Heinrich, Griechische Grammatik zum Neuen Testament, Gießen 2011 (ISBN 978-3765595585)
  • von Siebenthal, Heinrich, Kurzgrammatik zum griechischen Neuen Testament (ISBN 3-7655-9491-1) (KG)
  • WallaceWallace, Daniel B.: Greek Grammar Beyond the Basics. An Exegetical Syntax of the New Testament. Grand Rapids, 1996., Daniel, Greek Grammar Beyond the Basics: An Exegetical Syntax of the New Testament, Grand Rapids 1997 (ISBN 978-0310218951)

Griechische Syntax[Bearbeiten]

  • McKay, Kenneth Leslie (1994): A New Syntax of the Verb in New Testament Greek. An Aspectual approach (=Studies in Biblical Greek 5). New York u.a. (ISBN 0-8204-2123-5)

Diskurslinguistik[Bearbeiten]

  • Runge, Steven E., A Discourse Grammar of the Greek New Testament: A Practical Introduction for Teaching and Exegesis, Bellingham 2010 (ISBN 978-1598565836)