Die Offene Bibel:Beispielnutzer/Katharina

Aus Die Offene Bibel

< Die Offene Bibel:Beispielnutzer
Version vom 11. August 2012, 10:22 Uhr von Ben (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Katharina (67 Jahre; war Krankenschwester und danach Mutter und Hausfrau; Mitglied in einem Hauskreis, bereitet gelegentlich die Abende vor; ihr Sohn betreibt ein christliches Web-Portal, für das sie ab und zu Beiträge schreibt)

Katharina bekommt eine E-Mail von ihrem Sohn mit einem Link auf www.offene-bibel.de. Sie betrachtet die Startseite und klickt dort auf einige der Links. Was gefällt ihr oder ist für sie interessant? Was stört sie oder irritiert sie?[Bearbeiten]

Katharina mag das Logo und das Bild mit der Bibel. Sie liest den kurzen Einführungstext und erfährt, dass hier gemeinschaftlich eine Bibelübersetzung entsteht, offenbar unter einer "freien Lizenz". Aber die technische Sprache findet sie etwas befremdlich. Die Logik des Textes geht zwar von zwei Fassungen aus, erwähnt aber nur "zwei Schritte". Das versteht Katharina nicht. Sie weiß nun zwar, was das Ziel der Seite ist, aber wie das funktioniert, versteht sie nicht. Die Links im Navigator (etwa Übersetzungskriterien hat sie nicht gesehen.

Sie sieht aber den Link "Mehr dazu", der auf Über uns führt. Das ist eine lange Seite, auf der sie aber viel über die Möglichkeiten und Vorteile der Offenen Bibel lernt. So etwa, dass es zwei Fassungen gibt, und wie sie aufgebaut sind. Aber sie vermisst vielleicht genauere Informationen dazu, nach welchen Regeln die Übersetzung entsteht.

Sie möchte die Übersetzung auch mal testen und klickt deshalb in der Menüleiste auf Übersetzung. Ihr fehlt letztendlich aber die Möglichkeit, einen wirklich fertigen, repräsentativen Text zu lesen.

Auch zu der Frage, wie sie sich beteiligen kann, hat sie noch nicht viel gefunden - abgesehen vielleicht von dem Hinweis auf Übersetzung, dass sie ein Benutzerkonto benötigt, oder dass man eine Übersetzung durch Anlegen eines Kapitels einstellt. Mitmachen im Navigator hat sie nicht (oder wenn überhaupt, dann nur zufällig) gefunden.

Zwar findet sie sich ein bisschen zurecht, aber bekommt keine systematische, einsteigerfreundliche Einführung darüber, wie die Übersetzung genau funktioniert oder wo sie die Übersetzung tatsächlich einmal ausprobieren kann. Sie bräuchte auf der Startseite eine klare Gliederung der Elemente, und eine Klickhierarchie, die ihren Interessen entspricht.

Katharina sucht für ihren Hauskreis häufiger Bibeltexte sowie Informationen und Materialien dazu. Wird sie bei der Offenen Bibel fündig (wie leicht oder wie schwer)? „Stolpert“ sie bei ihrer Suche über Seiten, die einen negativen Eindruck hinterlassen?[Bearbeiten]

Katharina hat zunächst die gewünschten Bibelstellen über den Menü-Reiter Übersetzung einzeln per Maus ausgewählt. Die Navigation findet sie mühsam. Die Such-Funktionen entdeckt sie erst nach einigen Versuchen.

Die Volltextsuche liefert wenig hilfreiche Ergebnisse, weil das Wiki noch relativ leer ist. Katharina sucht nach "Jesus" und "Noah", findet aber keine entsprechenden Lexikon- oder Kapitelseiten. Bei "Jesus" hilft ihr der Vorschlag zu "Jesus Sirach" nicht weiter. Die vielen Optionen der Volltextsuche verwirrt sie. Das sind ihr zu viele Möglichkeiten; das Wichtige muss sie dazwischen erst suchen. (Vorschlag: Die könnte man doch in eine "Erweiterte Suche" auslagern.)

Mit der Funktion "Bibelstelle aufschlagen" gelangt sie auf Genesis 6. Da gibt es nur zwei übersetzte Verse und eine leere Lesefassung. (Vorschlag: die Vorlage zur Lesefassung samt Versen erst mit dem Status "Lesefassung in Arbeit" einstellen. So kann man Platz sparen und muss nicht so viel scrollen.)

Danach gelangt sie auf eine Kapitelseite, die noch nicht existiert. Der generische Info-Text hilft ihr zwar, aber enttäuscht auch. (Vorschlag: Ein spezifischer Info-Text, der das Fehlen erklärt und zum Übersetzen einlädt - und ansonsten auf schon bestehende Seiten o.ä. verweist.)

Schließlich schlägt sie ein bekanntes Kapitel auf, von dem sie hofft, dass es existiert: Psalm 23. Hervorragend! Hier gefällt ihr die Lesefassung. Beim Scrollen sieht sie die Studienfassung. Die enthält jedoch so viele Zusätze, dass sie die Lesefassung vorzieht. Insgesamt findet sie auf der Kapitelseite wenig oder nichts thematisch Weiterführendes, und auch keine praktischen Studienhilfen, wie sie sich das erhofft hatte. Sie arbeitet am liebsten mit der Lesefassung. Aber die enthält wenig außer dem Text.

Von der Kapitelseite aus ist der Zweck der einzelnen Fassungen nicht ersichtlich. Vielleicht könnte man ihr helfen, indem man unter dem Seitentitel einen erklärenden Satz zu den beiden Fassungen einfügt? Der Link zum Kommentar könnte - genau wie alle Seiten in der dem Kapitel entsprechenden Kategorie - direkt neben den Navigationshilfen zu Lesefassung & Studienfassung angezeigt werden.

Informationen sind in der SF versteckt und sehr technisch. Katharina findet aber die Lesefassung viel leichter zu verstehen und wünscht sich die Infos direkt da. Ohne viele Fußnoten. Bsp: In Psalm 23,1 möchte sie mehr Informationen zum "Hirten" haben. Am einfachsten wäre es für sie, wenn sie nur auf "Hirte" klicken müsste und dann zu einem Eintrag mit Bildern (im Bibellexikon?) gelangen würde.

Sie erwartet praktisch anwendbare, visuell und einfach aufbereitete Informationen.

Katharina möchte im Internet-Portal ihres Sohnes einen Artikel über die Offene Bibel veröffentlichen. Dazu sucht sie einerseits Material, andererseits mögliche Gesprächspartner. Findet sie einen für sie passenden Weg?[Bearbeiten]

Seiten, die sie ansteuern würde, wären vermutlich: Über uns, "Verein" und evtl. "Werbematerial". Sie wünscht sich vielleicht eine zentrale Presseseite, obwohl sie auf den bestehenden Seiten schon alle Informationen finden kann. Vielleicht wünscht sie sich, dass die Informationen noch übersichtlicher aufbereitet sind. Die Kontaktfunktion auf "Verein" -> "Kontakt/Vorstand" findet sie nach einigem Suchen, aber wünscht sich vielleicht auch andere Ansprechpartner. Auf einer Presseseite würde sie dazu alle Informationen finden. Aber bei ihrer Suche kontaktiert sie den Vorstand und kann ihre Fragen dennoch loswerden.

Katharina hat für ihren Hauskreis viel Material zu Bibelstellen gesammelt. Außerdem spricht man im Hauskreis oft über die Qualität von Bibelübersetzungen. Wie leicht oder schwer ist es für sie, sich hiermit bei der Offenen Bibel einzubringen?[Bearbeiten]

Von Kapitelseite aus kann sie unangemeldet keine Änderungen machen. Die Anmeldung/Registrierung ist vielleicht zu kompliziert für sie oder sie möchte sich nicht binden. Sie sucht deshalb nach einer einfachen Kommentarfunktion. Vielleicht würde ihr eine Kontakt-Box mit einem Einladungstext helfen, Änderungen vorzuschlagen.

Sie sieht auch den Hinweistext nicht, dass nur angemeldete Benutzer die Seite bearbeiten können. Vielleicht versteht sie den Zusammenhang zu der Anmeldemöglichkeit in der Navigationsleiste nicht. Sie bräuchte einen Hinweis wie den auf Übersetzung.

Gibt es bei der Offenen Bibel noch andere Angebote zum Lesen oder Mitmachen, die für Katharina attraktiv sind? Entdeckt sie diese?[Bearbeiten]

Vielleicht interessante Angebote: Persönliche Fassung, Bibellexikon.

Das Bibellexikon ist nicht leicht zu erreichen. Zu persönlichen Fassungen fehlen uns noch fast alle notwendigen Informationen, ganz besonders eine gut platzierte Einladung und Anleitung/Möglichkeit, eine persönliche Fassung zu verfassen.

Welche anderen Beobachtungen oder Überlegungen ergeben sich daraus, unsere Website aus der Perspektive von Katharina zu betrachten?[Bearbeiten]

Für Katharina sind viele Teile der Webseite zu technisch und enthalten zu viele Informationen. Sie ist ein Endnutzer, der mit einer sehr flachen Einstiegskurve zu begrenzter Mitarbeit angeregt werden könnte. Ihr gefallen vermutlich einfache Strukturen, klare Informationen, einfache Navigation und einen zugänglichen Aufbau mit Bildern.

Erstellt von Maike und Ben 11:22, 11. Aug. 2012 (CEST)