Deuteronomium 30

Aus Die Offene Bibel

Wechseln zu: Navigation, Suche
Syntax ungeprüft
SF in Arbeit.png
Status: Studienfassung in Arbeit – Einige Verse des Kapitels sind bereits übersetzt. Wer die biblischen Ursprachen beherrscht, ist zum Einstellen weiterer Verse eingeladen. Auf der Diskussionsseite kann die Arbeit am Urtext dokumentiert werden. Dort ist auch Platz für Verbesserungsvorschläge und konstruktive Anmerkungen.
Folgt-später.png
Status: Lesefassung folgt später – Bevor eine Lesefassung erstellt werden kann, muss noch an der Studienfassung gearbeitet werden. Siehe Übersetzungskriterien und Qualitätssicherung Wir bitten um Geduld.

Lesefassung (Deuteronomium 30)

(kommt später)

Studienfassung (Deuteronomium 30)

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11 Denn das Gebot, das ich dir heute gebiete, ist nicht zu schwierig (zu schwer zu volbringen) für dich und nicht unerreichbar (unmöglich).

12 Es ist nicht im Himmel, [sodass du fragen müsstest]a: Wer steigt für uns in den Himmel auf und holt es uns und verkündigt es uns, damit wir es tun?

13 Es ist auch nicht jenseits des Meeres, [sodass du fragen müsstest]b: Wer setzt für uns über das Meer über und holt es uns und verkündigt es uns, damit wir es tun?

14 Denn dir sehr nahe ist das Wort, in deinem Mund und in deinem Herzen, sodass du es tun kannst.

15

16

17

18

19

20

Anmerkungen

aDer Infinitiv לֵאמֹ֗ר leitet eine wörtliche Rede oder ein Nachdenken ein; er wird meist als Doppelpunkt wiedergegeben. Hier muss man eine Einleitung für die wörtliche Rede formulieren, weil sie im Deutschen sonst nicht verständlich wäre, ebenso Vers 13. (Zurück zu v.12)
bVgl. Anmerkung zu Vers 12. (Zurück zu v.13)

Ansichten