Hebräer 4

Aus Die Offene Bibel

Wechseln zu: Navigation, Suche
Syntax OK
SF in Arbeit.png
Status: Studienfassung in Arbeit – Einige Verse des Kapitels sind bereits übersetzt. Wer die biblischen Ursprachen beherrscht, ist zum Einstellen weiterer Verse eingeladen. Auf der Diskussionsseite kann die Arbeit am Urtext dokumentiert werden. Dort ist auch Platz für Verbesserungsvorschläge und konstruktive Anmerkungen.
Folgt-später.png
Status: Lesefassung folgt später – Bevor eine Lesefassung erstellt werden kann, muss noch an der Studienfassung gearbeitet werden. Siehe Übersetzungskriterien und Qualitätssicherung Wir bitten um Geduld.

Anmerkungen

Studienfassung (Hebräer 4)

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 und kein Geschöpf ist verborgen vor ihm,a alles aber [ist] nackt (bloß, unverhüllt) und offengelegtb [vor] seinen Augen, mit (in Hinblick auf) welchem wir es zu tun habenc 14 Weil wir nun haben einen großen Hohepriester, der hindurchgegangen ist [durch] die Himmel, Jesus den Sohn {des} Gottes, können wir [nun] stark sein in dem Bekenntnis. 15 Denn wir haben nicht einen Hohepriester, der nicht mitempfindet mit der Schwäche von uns, der geprüft wurde in Allem, in Gleichheit ohne Sünde. 16 Lasst uns nun mit Freimütigkeit schreiten zum Thron der Gnade, damit wir in Empfang nehmen [können] Erbarmend und Gnade finden [können] in der rechtzeitigen Hilfe.

Anmerkungen

aOder: „und das Geschöpf ist nicht verborgen vor ihm…“ (Zurück zu v.13)
bPart. pl. n. pass. Perf. (Zurück zu v.13)
cD.h. in seiner Eigenschaft als Richter. (Zurück zu v.13)
dStatt „Erbarmen“ kann auch „Mitleid“ übersetzt werden. (Zurück zu v.16)