Johannes 8 in Leichter Sprache

Aus Die Offene Bibel

Wechseln zu: Navigation, Suche
LS in Arbeit.png

Wir arbeiten an diesem Text.

Über Leichte Sprache


53Und alle gehen nach Hause.
Alle sind in ihrem Dorf.
1Aber Jesus geht zum Ölberg.
2Früh morgens geht Jesus wieder in den Tempel.
Und ganz viele Mensch kommen zu ihm.
Und Jesus beginnt den Unterricht.
3Die Schriftgelehrten und Pharisäer bringen eine Frau.
Die Frau hat einen fremden Mann lieb.
Aber sie soll doch ihren Mann lieb haben.
Und die Leute haben die Frau mit dem fremden Mann erwischt.
Darum stellen die Leute die Frau in die Mitte.

7Jesus fragt:
"Ihr wollt Steine auf die Frau werfen?
Ihr wollt die Frau verurteilen?
Aber nur gute Menschen dürfen die Frau verurteilen.
Also: Wer von euch ist immer nur gut?"

9Und die Leute gehen.
Zuerst gehen die wichtigen Leute.
Dann gehen immer mehr Leute.
Am Ende ist Jesus mit der Frau allein.
10 Und Jesus schaut hoch.
Jesus fragt: "Frau, wo sind die Leute?
Wer hat dich verurteilt? "
11Und die Frau sagt:
"Hier ist niemand.
Ich bin allein.
12Da sagt Jesus:
"Ich verurteile dich auch nicht.
Geh und lebe gut.

Gott liebt gute Menschen."

Andere Fassungen von Johannes 8
Ansichten