1 Petrus 1

Aus Die Offene Bibel

Wechseln zu: Navigation, Suche
Syntax OK
SF in Arbeit.png
Status: Studienfassung in Arbeit – Einige Verse des Kapitels sind bereits übersetzt. Wer die biblischen Ursprachen beherrscht, ist zum Einstellen weiterer Verse eingeladen. Auf der Diskussionsseite kann die Arbeit am Urtext dokumentiert werden. Dort ist auch Platz für Verbesserungsvorschläge und konstruktive Anmerkungen.
Folgt-später.png
Status: Lesefassung folgt später – Bevor eine Lesefassung erstellt werden kann, muss noch an der Studienfassung gearbeitet werden. Siehe Übersetzungskriterien und Qualitätssicherung Wir bitten um Geduld.

Lesefassung (1 PetrusPetrus ist ein Name. Petrus ist ein griechisches Wort. Petrus heißt Felsen. Petrus ist nämlich stark im Glauben. 1)

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24

25

Anmerkungen

Studienfassung (1 PetrusPetrus ist ein Name. Petrus ist ein griechisches Wort. Petrus heißt Felsen. Petrus ist nämlich stark im Glauben. 1)

1 PetrusPetrus ist ein Name. Petrus ist ein griechisches Wort. Petrus heißt Felsen. Petrus ist nämlich stark im Glauben., ApostelDas ist ein Name für die Freunde von Jesus. Das bedeutet: Diese Freunde erzählen von Jesus. Jesu Christi, an die Erwählten Fremden [die] in der Zerstreuung in Pontus, Galatien, Kappadozien, Asien und Bithynien [leben],

2 nach der Vorherbestimmung (Vorsehung) Gottes des Vaters in der Heiligung durch den Geist zum Gehorsam und zur Besprengung mit dem Blut Jesu Christi, Gnade sei mit euch, und Friede wachse (vermehre sich = in Fülle).

3 Gelobt sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns wegen seiner großen Barmherzigkeit wieder gezeugt hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten,

4 zu einem unvergänglichen, reinen und unverwelklichen (unvergänglichen) Heilsbesitz (Erbe), für euch im Himmel aufbewahrt,

5 die ihr durch Gottes Macht (Kraft) bewahrt seid durch den Glauben zur Rettung, die bereitet ist, um zur letzten Zeit (Endzeit) offenbart zu werden.

6 In ihr jubelt ihr, die ihr jetzt ein wenig, wenn es sein soll, betrübt werdet durch mannigfache Prüfungen (Erprobungen),

7 damit die Echtheit eures Glaubens, die viel wertvoller ist als das vergängliche Gold, das doch durch das Feuer geprüft wird, (gefunden =) erwiesen wird zu Lob und Ruhm und Ehre bei der Offenbarung Jesu Christi.

8 Ihn liebt ihr, obwohla ihr ihn nicht seht; an ihn glaubt ihr, ohneb ihn jetzt zu sehen, doch jubelnd mit unaussprechlicher und verklärter Freude,

9 weilc ihr das Ziel eures Glaubens erreicht, die Rettung eures Lebensd.

10111213 Darum umgürtet die Lenden eurer Gesinnung, seid nüchtern und hofft ganz auf die Gnade, die euch in der Offenbarung Jesu Christi angeboten wird.

14 Als Kinder des Gehorsams gleicht euch nicht den Begierden von früher aus der Zeit der Unwissenheit an,

15 sondern wie der, der euch berufen hat, heilig ist, so seid auch ihr heilig in eurer ganzen Lebensweise!

16 Denn es steht geschrieben: Seid Heilige, weil ich heilig bin!

17 Und wenn ihr den als Vater anruft, der jeden ohne Ansehen der Person nach seinen Taten richtet, so führt euer Leben, während eures Aufenthalts in der Fremde, in Gottesfurcht.

18 Ihr wisst, dass ihr nicht mit Vergänglichem, mit Silber oder Gold, erlöst worden seid aus eurer nichtigen, von den Vorfahren übernommenen Lebensweise,

19 sondern mit dem kostbaren Blut Christi als eines unschuldigen und makellosen Lammes.

20 Er war schon vorher ausersehen worden – vor der Grundlegung der Welt, aber offenbar geworden ist er am Ende der Zeiten – um euretwillen.

21 Die ihr durch ihn zum Glauben gekommen seid an Gott, der ihn auferweckt hat von den Toten, der ihm Herrlichkeit gab, damit euer Glaube auch Hoffnung ist auf Gott.

22232425

Anmerkungen

aPtz. coni., konzessiv aufgelöst. (Zurück zu v.8)
bZwei Partizipen im Nominativ, hier mit Finalsatz wiedergegeben. (Zurück zu v.8)
cPtz. coni., kausal aufgelöst. (Zurück zu v.9)
dDas griech. ψυχή hat hier noch nicht unsere moderne Bedeutung „Seele“ (vgl. Psychologie), sondern meint hier das Leben, das einen Menschen erfüllt, oder die Person selbst (Zurück zu v.9)