Psalm 10 in Leichter Sprache

Aus Die Offene Bibel

Wechseln zu: Navigation, Suche
LS in Arbeit.png

Wir arbeiten an diesem Text.

Über Leichte Sprache


1Gott, du bist so weit von hier!
Willst du das?
Warum?
Alles ist doch jetzt schlimm.
Willst du dich dann verstecken?

2 Böse Menschen verachten die Armen.
Böse Menschen machen sich groß.
Böse Menschen spielen mit den Armen.
Böse Menschen fangen die Armen.
3Böse Menschen freuen sich heute am Leben,
Böse Menschen verachten jetzt Gott.
4Böse Menschen machen sich groß.
Böse Menschen fragen:
"Was kann schon Gott?"
Nein. Böse Menschen leben allein.
Suchen böse Menschen Gott?
Oh, nein!
5Böse Menschen gehen allein.
Dein Wille liegt den Bösen fern.
Wen hat der Böse gern?
Böse Menschen machen sich groß.
Bei Gegen•wind schimpfen sie los.
...
11Der böse Mensch denkt heute:
"Gott hat uns vergessen.
Gott schaut nicht auf uns.
Gott sieht weg.."

12Gott, steh auf!
Heb deine Hand!
Denk an uns Arme!
13Der böse Mensch verachtet Gott.
Der böse Mensch sagt:
"Was kann schon Gott!"
14Aber Gott,
Du siehst:
Ich leide.
Ich habe es schwer.
Gott,
Hebe deine Hand!
Ich werde verfolgt.

Aber Gott:
Du bist da.
Denn du siehst die Armen.
Frauen und Kinder leben allein?
Du hilfst.
15Gott,
Mach das Böse in den Menschen kaputt!
16Du bist unser König.
Darum sind wir stark.
17 Du hörst auf die Armen.
Du siehst in das Herz.
18Du willst den Kindern helfen.
Du willst die Armen stützen.
Du machst alles neu:
Kein Mensch darf mehr Böses tun.

Andere Fassungen von Psalm 10
Ansichten