Sacharja 4

Aus Die Offene Bibel

Wechseln zu: Navigation, Suche
Syntax OK
SF ungeprüft.png
Status: Ungeprüfte Studienfassung – Eine erste Übersetzung aus dem Urtext ist komplett, aber noch nicht mit den Übersetzungskriterien abgeglichen und nach den Standards der Qualitätssicherung abgesichert worden und sollte weiter verbessert und geprüft werden. Auf der Diskussionsseite ist Platz für Verbesserungsvorschläge, konstruktive Anmerkungen und zum Dokumentieren der Arbeit am Urtext.
Folgt-später.png
Status: Lesefassung folgt später – Bevor eine Lesefassung erstellt werden kann, muss noch an der Studienfassung gearbeitet werden. Siehe Übersetzungskriterien und Qualitätssicherung Wir bitten um Geduld.

Anmerkungen

Studienfassung (Sacharja 4)

1 Und der EngelEin Bote von Gott. (Bote), der mit mir redete, kehrte zurück und er weckte mich, wie einen Mann, der aus seinem Schlaf erweckt wurde. 2 Und er sprach zu mir: Was siehst du? Und ich sprach: Ich sehe und siehe, ein Leuchter ganz aus Gold und seine Schale (Ölgefäß) auf seinem Haupt (Kopf) und seine sieben Lampen auf ihm, sieben und (mal) sieben Schnauzen (Gießgefäße) für die Lampen, die auf seinem Haupt (Kopf) [sind]. 3 Und zwei Ölbäume über ihm, einer zur Rechten der Schale (Ölgefäß) und einer an seiner Linken. 4 Und ich antwortete und sprach zu dem EngelEin Bote von Gott. (Bote), der mit mir redete, {folgendermaßen}: Was [sind] diese, mein Herr? 5 Und der EngelEin Bote von Gott. (Bote), der mit mir redete, antwortete und er sprach zu mir: Hast du nicht erkannt (Weißt du nicht), was diese [sind]a? Und ich sprach: Nein, mein Herr. 6 Und er antwortete und er sprach zu mir {folgendermaßen}: Dies ist das Wort JHWHs an Serubbabel {folgendermaßen}: Nicht durch {ein} Heer und nicht durch Kraft, sondern durch meinen Geist, spricht JHWHEmpfehlung zur Aussprache: mein Herr, der HERR, GOTT, °unser Gott°, °unser Herr°, die/der Eine, die/der Ewige, die/der Heilige, die/der Lebendige, Ich-bin-da, Adonaj, Ha-Schem, Ha-Makom, Schechina. Erläuterungen dazu gibt es auf der Seite JHWH. Zebaot. 7 Wer bist du, großer Berg? Vor Serubbabel [wirst du] zur Ebene. Und er bringt hervor den Schlusssteinb, [unter] Zuruf (Lärm, Geschrei): Gnade, Gnade für ihn! 8 Und das Wort JHWHs geschah zu mir {folgendermaßen}: 9 Die Hände Serubbabels haben dieses Haus gegründet und seine Hände werden [es] vollenden und du wirst erkennen, dass JHWHEmpfehlung zur Aussprache: mein Herr, der HERR, GOTT, °unser Gott°, °unser Herr°, die/der Eine, die/der Ewige, die/der Heilige, die/der Lebendige, Ich-bin-da, Adonaj, Ha-Schem, Ha-Makom, Schechina. Erläuterungen dazu gibt es auf der Seite JHWH. Zebaot mich zu euch gesandt hat. 10 Denn wer verachtet den Tag der Kleinen (Kleinigkeiten)? Und sie werden sich freuenc und den Stein des Bleilots (Senkblei) sehen in der Hand Serubbabels. Diese sieben [sind] die Augen JHWHs - jene schweifen auf der ganzen Erde (Land) umher. 11 Und ich antwortete und sprach zu ihm: Was [sind] diese zwei Ölbäume auf der Rechten des Leuchters und auf seiner Linken? 12 Und ich antwortete zum zweiten Mal und ich sprach zu ihm: Was [sind] die zwei Ähren (Zweigspitzen) der Ölbäume, die in der Hand der zwei goldenen Röhren [sind], die das Gold aus ihnen gießen? 13 Und er sprach zu mir: Erkennst du nicht, was diese [sind]? Und ich sprach: Nein, mein Herr. 14 Und er sprach: Diese zwei [sind] die Söhne des Ölsd, die beim Herrn der ganzen Erde (Land) stehen.

Anmerkungen

aWörtlich: „…, was jene diese?“. (Zurück zu v.5)
bWörtlich: „oberster/erster/höchster Stein“. (Zurück zu v.7)
cStreng genommen müsste durch das Waw-Konsekutivum „und sie freuten sich“ übersetzt werden. (Zurück zu v.10)
dELBKurz für „Elberfelder Bibel“. Sehr genaue und wenig kommunikative Übersetzung; als Vollbibel erstmals 1871 erschienen. und LUTKurz für „Lutherbibel“. 1534 erstmals als Vollbibel erschienen. Zwar entgegen verbreitetem Urteil nicht die erste deutsche Bibelübersetzung, zweifellos aber die einflussreichste. Auch heute noch die verbreitetste deutsche Bibel überhaupt. LUT 45 meint die ursprüngliche Übersetzung Luthers, die 1545 das erste Mal als Vollbibel erschienen ist, LUT 12, LUT 84 und LUT 17 die 1912, 1984 und 2017 erschienenen Modernisierungen dieser Üs. übersetzen „Gesalbte“, hier wird jedoch die wörtliche Bedeutung von בְנֵֽי־הַיִּצְהָר wiedergegeben. Zudem ist hier frisch gepresstes Öl gemeint und nicht das Nomen für Salböl verwendet worden. (Zurück zu v.14)