Rut 2,1-8 in Leichter Sprache: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Die Offene Bibel

Wechseln zu: Navigation, Suche
(Einrückungen)
Zeile 1: Zeile 1:
 
{{Leichte Sprache in Arbeit}}
 
{{Leichte Sprache in Arbeit}}
 
{{Leichte Sprache}}
 
{{Leichte Sprache}}
{{L|1}}Noomi kennt Boas.<br />
+
{{L|1}}Noomi kennt Boas.
Boas ist klug.<br />
 
Boas ist mächtig.<br />
 
Noomi und Boas sind verwandt.<br />
 
Noomi und Boas gehören zu einer Familie.<br />
 
Die Familie von Elimelech.<br />
 
  
{{L|2}}Rut gehört '''nicht''' zur Familie.<br />
+
Boas ist klug.
Aber Rut sagt:<br />
 
Ich möchte helfen.<br />
 
Ich möchte auf das Feld gehen.<br />
 
Auf dem Feld wird geerntet.<br />
 
Vielleicht mag Boas mich.<br />
 
Dann darf ich sammeln.<br />
 
Vielleicht kann ich mit Boas ernten.<br /><br />
 
Noomi sagt:<br />
 
Mach das.<br />
 
Du bist für mich wie eine Tochter!<br />
 
  
{{L|3}} Rut sammelt Ähren.<br />
+
Boas ist mächtig.
Denn sie geht auf ein gutes Feld.<br />
 
Denn das Feld gehört Boas.<br />
 
  
{{L|4}} Da kommt Boas aus Bethlehem.<br /><br />
+
Noomi und Boas sind verwandt.
Boas sagt zu den Arbeitern:<br />
 
Gott soll bei euch sein!<br /><br />
 
Und die Arbeiter antworten:<br />
 
Gott segne dich!<br />
 
  
{{L|5}} Boas fragt den Chef:<br />
+
Noomi und Boas gehören zu einer Familie.
Wer ist dieses Mädchen?<br /><br />
 
Boas hat Rut gesehen.<br />
 
  
{{L|6}}Der Chef antwortet:<br />
+
Die Familie von Elimelech.
Ich berichte dir,<br />
 
wie sie zu uns gekommen ist.<br />
 
Das ist ein fremdes Mädchen.<br />
 
Das Mädchen ist mit Noomi gekommen.<br />
 
Noomi ist mit dem Mädchen aus der Fremde zurück gekommen.<br />
 
  
{{L|7}} Das Mädchen hat gefragt:<br />
+
{{L|2}}Rut gehört '''nicht''' zur Familie.
Darf ich hier arbeiten?<br />
+
 
Darf ich die Reste nehmen?<br />
+
Aber Rut sagt:
Was ihr <b>nicht</b> braucht?<br /><br />
+
: Ich möchte helfen.
Das Mädchen hat den ganzen Tag gearbeitet.<br />
+
: Ich möchte auf das Feld gehen.
Das Mädchen macht erst jetzt Pause.<br />
+
: Auf dem Feld wird geerntet.
 +
: Vielleicht mag Boas mich.
 +
: Dann darf ich sammeln.
 +
: Vielleicht kann ich mit Boas ernten.
 +
 
 +
 
 +
Noomi sagt:
 +
: Mach das.
 +
: Du bist für mich wie eine Tochter!
 +
 
 +
 
 +
{{L|3}} Rut sammelt Ähren.
 +
 
 +
Denn sie geht auf ein gutes Feld.
 +
 
 +
Denn das Feld gehört Boas.
 +
 
 +
{{L|4}} Da kommt Boas aus Bethlehem.
 +
 
 +
 
 +
Boas sagt zu den Arbeitern:
 +
: Gott soll bei euch sein!
 +
 
 +
 
 +
Und die Arbeiter antworten:
 +
 
 +
: Gott segne dich!
 +
 
 +
 
 +
{{L|5}} Boas fragt den Chef:
 +
: Wer ist dieses Mädchen?
 +
 
 +
 
 +
Boas hat Rut gesehen.
 +
 
 +
{{L|6}}Der Chef antwortet:
 +
: Ich berichte dir,
 +
: wie sie zu uns gekommen ist.
 +
: Das ist ein fremdes Mädchen.
 +
: Das Mädchen ist mit Noomi gekommen.
 +
: Noomi ist mit dem Mädchen aus der Fremde zurück gekommen.
 +
 
 +
 
 +
{{L|7}} Das Mädchen hat gefragt:
 +
: Darf ich hier arbeiten?
 +
: Darf ich die Reste nehmen?
 +
: Was ihr '''nicht''' braucht?
 +
 
 +
 
 +
Das Mädchen hat den ganzen Tag gearbeitet.
 +
 
 +
Das Mädchen macht erst jetzt Pause.
 +
 
 +
 
 +
{{L|8}} Und Boas sagt zu Rut:
 +
: Hör zu.
 +
: Du kannst gerne hier bleiben
 +
: Bleib bei den Mädchen hier.
 +
: Das ist mein Feld.
 +
: Bleib bei meinen Mädchen.
  
{{L|8}} Und Boas sagt zu Rut:<br />
 
Hör zu.<br />
 
Du kannst gerne hier bleiben<br />
 
Bleib bei den Mädchen hier.<br />
 
Das ist mein Feld.<br />
 
Bleib bei meinen Mädchen.<br />
 
  
 
{|{{Bausteindesign3}}
 
{|{{Bausteindesign3}}
 
|[[Rut 2,9-18 in Leichter Sprache| weiter lesen ]]
 
|[[Rut 2,9-18 in Leichter Sprache| weiter lesen ]]
 
|}
 
|}

Version vom 3. Mai 2019, 21:09 Uhr

LS in Arbeit.png

Wir arbeiten an diesem Text.

Über Leichte Sprache

1Noomi kennt Boas.

Boas ist klug.

Boas ist mächtig.

Noomi und Boas sind verwandt.

Noomi und Boas gehören zu einer Familie.

Die Familie von Elimelech.

2Rut gehört nicht zur Familie.

Aber Rut sagt:

Ich möchte helfen.
Ich möchte auf das Feld gehen.
Auf dem Feld wird geerntet.
Vielleicht mag Boas mich.
Dann darf ich sammeln.
Vielleicht kann ich mit Boas ernten.


Noomi sagt:

Mach das.
Du bist für mich wie eine Tochter!


3 Rut sammelt Ähren.

Denn sie geht auf ein gutes Feld.

Denn das Feld gehört Boas.

4 Da kommt Boas aus Bethlehem.


Boas sagt zu den Arbeitern:

Gott soll bei euch sein!


Und die Arbeiter antworten:

Gott segne dich!


5 Boas fragt den Chef:

Wer ist dieses Mädchen?


Boas hat Rut gesehen.

6Der Chef antwortet:

Ich berichte dir,
wie sie zu uns gekommen ist.
Das ist ein fremdes Mädchen.
Das Mädchen ist mit Noomi gekommen.
Noomi ist mit dem Mädchen aus der Fremde zurück gekommen.


7 Das Mädchen hat gefragt:

Darf ich hier arbeiten?
Darf ich die Reste nehmen?
Was ihr nicht braucht?


Das Mädchen hat den ganzen Tag gearbeitet.

Das Mädchen macht erst jetzt Pause.


8 Und Boas sagt zu Rut:

Hör zu.
Du kannst gerne hier bleiben
Bleib bei den Mädchen hier.
Das ist mein Feld.
Bleib bei meinen Mädchen.


weiter lesen