Jesaja 53 in Leichter Sprache

Aus Die Offene Bibel

Wechseln zu: Navigation, Suche
LS in Arbeit.png

Wir arbeiten an diesem Text.

Über Leichte Sprache

1Wer glaubt die Nachricht?

Sie ist für uns.

Wer soll die Kraft von Gott fühlen?


(Ich erzähle von einem guten Menschen:)


2Ein guter Mensch wird groß.

Der Mensch wächst auf in einem armen Land.

Der Mensch ist darum hässlich geworden.

Wir sehen darum gern weg.

Wir hassen sein Aussehen.

3Wir verachten den guten Menschen.

Wir haben den Menschen allein gelassen.

Der Mensch hat Schmerzen.

Der Mensch ist krank.

Alle schauen weg.

Alle verachten den Menschen.

Wir schätzen den Menschen nicht.


4Es ist aber wahr:

Der gute Mensch hat unsere Krankheiten.

Der Mensch leidet unsere Schmerzen.

Wir denken:

Gott hat den guten Menschen geschlagen.

Gott hat den Menschen verlassen.

5Aber wir sind böse.

Wir tun dem guten Menschen weh.

Und wir sind falsch.

Wir haben Schuld.

Und wir zerstören so diesen guten Menschen.

5Der Mensch ist verwundet.

Denn wir tun Böses.

Wir machen den guten Mensch kaputt.

Und wir sind schuld.

Wir haben es gut.

Und der gute Mensch bekommt Schläge.

Der Mensch ist verwundet.

Und wir sind dafür heil.

6 Wir sind wie Schafe.

Wir haben uns verlaufen.

Wir gehen alle unseren eigenen Weg.

Aber Gott packt diesen guten Menschen.

Und der gute Mensch nimmt unsere Schuld auf sich.

7Wir haben den Menschen getrieben.

Und wir haben den Menschen missachtet.

Und der Mensch ist still.

Ein Schaf schweigt auch beim Schlachten.

Und ein Schaf ist still beim Scheren.

Der gute Mensch schweigt.

8Wir haben den Menschen eingesperrt.

Einfach so.

Wir haben den guten Menschen getötet.

Einfach so.

Wer kümmert sich um den Menschen?

Der Mensch ist nun tot.

Und wir sind schuld.

9Der Mensch hat bei den Bösen sein Grab.

Der Mensch liegt bei den Reichen.

Aber der Mensch war doch gut.

Der Mensch hat nichts Böses gesagt.


10Gott lässt ihn leiden.

Wir hören:

Dieser Mensch ist ein Opfer,
aber er wird lange leben.

Dieser Mensch wird Kinder haben.

11Dieser Mensch kommt aus dem Elend.
Er wird Licht sehen.
Er wird verstehen.

Dieser gute Mensch macht so viele Menschen gerecht.
Dieser gerechte Mensch trägt sogar die bösen Menschen.

12Dieser Mensch war sehr mutig.
Dieser Mensch hat sein Leben gegeben.
Darum ist dieser Mensch nun mächtig wie ein mächtiger Mensch.
Dieser Mensch ist zu den Sündern in den Tod gegangen.
Darum hat dieser Mensch es geschafft:
Dieser Mensch hat so vielen Menschen ihre Sünde abgenommen.

Dieser Mensch tritt für die Bösen ein.
Ansichten