Markus 7,1-10 in Leichter Sprache

Aus Die Offene Bibel

Wechseln zu: Navigation, Suche
LS in Arbeit.png

Wir arbeiten an diesem Text.

Über Leichte Sprache


1 Pharisäer und Schriftlehrer kamen aus Jerusalem.
Sie versammelten sich bei Jesus.
Die gebildeten Menschen wussten viel über die Bibel und den Glauben.

2 Die gebildeten Menschen sahen die Jünger von Jesus.
Die Jünger sollen sich die Hände waschen vor dem Essen.
Aber einige Jünger waschen sich nicht die Hände.
Diese Jünger essen Brot mit ungewaschenen Händen.

3 Die Pharisäer und alle Juden waschen sich die Hände vor dem Essen.
Das ist ein Gesetz.
Das haben die Juden von ihren Eltern und Großeltern gelernt.

4 Es gibt viele Regeln.
Zum Beispiel:
Wenn du vom Markt kommst,
musst du dich waschen.
Dann darfst du essen.
Und du musst das Geschirr spülen.
Und du musst den Tisch abwischen.

5 Die Pharisäer und Schriftlehrer fragten Jesus:

Deine Jünger waschen sich nicht die Hände.
Warum machen deine Jünger das?
Deine Jünger müssen sich an das Gesetz halten.


6 Jesus antwortete:

Jesaja sagte:
Ihr seid schein-heilig.
Jesaja hat Recht.
Jesaja hat geschrieben:
Ihr betet zu Gott,
aber ihr redet leere Worte,
ihr redet nicht von Herzen
7 Gott hört euch nicht.
Ihr sprecht Gesetze von Menschen.
Aber ihr sollt Gesetze von Gott sprechen.
Das hat Jesaja geschrieben.
8 Ihr lernt von Menschen.
Aber ihr sollt von Gott lernen."


9 Und Jesus sagte:

Ihr betont euren Willen.
Ihr macht das gut.
Aber ihr schwächt das Gesetz von Gott.
10 Zum Beispiel:
Mose hat gesagt:
Ehre deinen Vater und deine Mutter!
Und Mose hat gesagt:
Wer böse zu Vater oder Mutter ist,
muss sterben.


11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37
Ansichten