Markus 14,3-9 in Leichter Sprache

Aus Die Offene Bibel

Version vom 5. April 2020, 14:26 Uhr von Akelei (Diskussion | Beiträge) (Link zum Lexikon eingefügt.)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
LS in Arbeit.png

Wir arbeiten an diesem Text.

Über Leichte Sprache


Jesus feiert ein Fest bei Simon

3 Jesus geht zu Simon.
Simon ist der Leprakranke.
Jesus hat Simon geheilt.
Jesus und Simon und die anderen Männer sind am Tisch.
Jesus und Simon und die anderen Männer essen zu Abend.
Es ist ein großes Abendessen.
Da:
Eine Frau kommt.
Die Frau hat wertvolles Parfüm.
Sie trägt das Parfum
in einer schönen Flasche.
Die Frau zerbricht die Flasche.
Die Frau gießt das Parfüm über den Kopf von Jesus.

4 Da sind einige Menschen sauer.
Die Menschen sagen:

Die Frau verschwendet das teure Parfüm.
Warum tut sie das?
5 Wir wollen das teure Parfüm verkaufen.
Wir wollen das Geld den Armen geben.


Die Menschen schimpfen auf die Frau.

6 Jesus sagt:

Lasst die Frau in Ruhe.
Warum macht ihr es der Frau schwer?
Sie tut mir Gutes.
7 Die Armen sind immer bei euch.
Ihr tut den Armen immer Gutes,
die Armen sind immer bei euch.
Ich bin nicht immer bei euch.
8 Die Frau kann mir Gutes tun.
Die Frau salbt mich.
Als ob ich tot bin.
Als ob ich in ein Grab gelegt werde.
Die Frau salbt mich schon jetzt.
9 Hört mir gut zu.
Ich sage euch:
Immer wenn Menschen das Evangelium erzählen,
dann erzählen die Menschen von der Frau.
Auf der ganzen Welt wird erzählt:
Die Frau salbt Jesus.
Die Frau tut Jesus Gutes.
Die Menschen erinnern sich:
Die Frau war bei Jesus.
Die Frau tat Jesus Gutes.


Weiter lesen: Markus 14,10-11 in Leichter Sprache
Ansichten