Markus 6,14-29 in Leichter Sprache

Aus Die Offene Bibel

Wechseln zu: Navigation, Suche
LS in Arbeit.png

Wir arbeiten an diesem Text.

Über Leichte Sprache


Johannes der Täufer wird getötet

14 Auch König Herodes hört von Jesus.
Denn alle Leute sprechen von Jesus.

Die Leute denken:

Johannes der Täufer ist wieder °auferstanden°lebt wieder.
Johannes der Täufer war so mächtig.
Jesus macht Wunder wie Johannes.


15 Andere Leute sagen:

Elija ist wieder da.
Gott baut sein Reich auf.

Und manche Leute sagen:

Die °Prophet°Diese Menschen kennen Gott genau. Propheten tun den Willen von Gott. Manche Menschen denken: Propheten können auch Wunder tun.en sind zurück.


16König Herodes hört von Jesus.

Denn alle sprechen von Jesus.

Und Herodes sagt:

Ich habe Johannes den Kopf abgeschlagen.
Aber jetzt ist Johannes wieder da!


17Johannes musste nämlich ins Gefängnis.
König Herodes hat das gemacht.
Warum?
Für seine Frau Herodias.
Herodias war die Frau von dem Bruder von König.
Aber trotzdem:
König Herodes hat Herodias geheiratet.

18 Und Johannes hat immer wieder gesagt:

Du darfst nicht die Frau von deinem Bruder heiraten!

19Herodias ist sauer auf Johannes.
Herodias will Johannes töten.
Aber das gelingt nicht.

20Denn es ist so:
Herodes fürchtet sich vor Johannes.
Herodes weiß:
Johannes ist ein gerechter und heiliger Mann.
Herodes beschützt Johannes.
Herodes hört Johannes zu.
Johannes be·unruhigt Herodes.
Aber Herodes hört Johannes gerne zu.

21Dann man ein günstiger Tag für Herodias:
Herodes feiert Geburtstag.
Viele große und wichtige Menschen sind da.
Es gibt ein Fest·mahl.

22Die Tochter von Herodias kommt herein.
Die Tochter von Herodias tanzt für Herodes.
Die Tochter von Herodias tanzt sehr schön.
Alle finden ihren Tanz sehr schön.

Der König sagt zu dem Mädchen:

Du darfst dir etwas wünschen.
Ich gebe dir,
was du dir wünscht.


23Herodes schwört dem Mädchen:

Ich erfülle dir jeden Wunsch.
Bis zur Hälfte von meinem Reich!


24Das Mädchen geht zur ihrer Mutter.
Die Mutter von dem Mädchen ist Herodias.

Das Mädchen fragt:

Was soll ich mir wünschen?


Die Mutter antwortet:

Den Kopf von Johannes!


25Das Mädchen läuft schnell zu Herodes zurück.

Das Mädchen bittet:

Gib mir den Kopf von Johannes dem Täufer auf einem Teller!


26Der König wird sehr traurig.
Aber er hat es geschworen.
Und er sieht die Gäste.
Die Gäste sind Zeugen.
Darum:
Der König muss den Wunsch erfüllen.

27Der König schickt einen Henker.
Der Henker soll den Kopf von Johannes holen.
Der Henker ent·hauptet Johannes im Gefängnis.

28Der Henker bringt den Kopf von Johannes auf einem Teller.
Der Henker gibt den Teller mit dem Kopf von Johannes dem Mädchen.
Das Mädchen gibt den Teller mit dem Kopf von Johannes ihrer Mutter.

29Die Freunde von Johannes hören davon.
Die Freunde holen den Leichnam von Johannes.

Die Freunde beerdigen Johannes.
Weiter lesen: Markus 6,30-56
Ansichten