Kategorie:Lexikon

Aus Die Offene Bibel

(Weitergeleitet von Bibellexikon)
Wechseln zu: Navigation, Suche

1 Jahrwoche umfasst 7 Jahre. Der Ausdruck findet sich nur im Alten Testament im Buch Daniel im Kapitel 9, den Versen 24-27. In Dan. 9, 24 ist die Gesamtzahl von 70 genannt. In Dan. 9, 25-26 finden sich die beiden Zeiträume 7 und 62 Jahrwochen. In Dan. 9, 27 wird nur 1 Jahrwoche genannt. Die Jahrwochen als Nichtgesamtzahl 70 beziehen sich auf historische Zeiträume. In Dan. 9, 25 sind für den Beginn der 7 und 62 Jahrwochen der Wiederaufbaubefehl Jerusalems und des Tempels genannt. Dieser Befehl betrifft den königlichen Wiederaufbaubefehl des Kyrus II. im Jahr 536 v. Chr. und den göttlichen Wiederaufbaubefehl zur Zeit der Tempelrede Jeremias nach Jer. 7 im Jahr 609 v. Christus. Die Länge einer Jahrwoche wird nicht nach Sonnenkalenderjahren bemessen, sondern über Dan. 12, 11 berechnet: Dort sind für 3 1/2 Jahre 1290 Tage genannt, dies entspricht einem Danielschen Kalenderjahr von 368,6 Tagen. Diese Zahl von Tagen wird zum Einen mit 7x7 und zum Anderen mit 62x7 multipliziert und jeweils durch 365,25 dividiert. Man erhält bei der ersten Rechnung 49 1/2 Jahre, die von 536 abgezogen werden. Dies ergibt 486 v. Chr., das Jahr, in dem der ebenfalls judenfreundliche, persische König Darius I., ein Nachfolger des Kyrus II., starb, dem der den Juden abgeneigte König Xerxes I. aus dem Buch Esther folgte. Bei der zweiten Rechnung zieht man von 609 438 ab und erhält 171 v. Chr., das Jahr, in dem der rechtschaffene Hohepriester in Erbfolge Onias III. ermordet wurde. Darauf nimmt Dan. 9, 26 Bezug, wo es heißt, dass ein gesalbter, hochgeborener Mann nicht für sich getötet wird: Onias setzte sich für den Erhalt des Tempelschatzes ein gegen die Plünderung durch den syrischen König Antiochus IV. Epiphanes. Im Jahr 171 v. Chr. beginnt die letzte Jahrwoche, zu deren Mitte nach Dan 9, 27 der König Antiochus den Jerusalemer Tempel im Jahr 167 v. Chr. entweihte und an deren Ende im Jahr 164 v. Chr. der König starb.