Jesaja 8

Aus Die Offene Bibel

Wechseln zu: Navigation, Suche
Syntax OK
SF in Arbeit.png
Status: Studienfassung in Arbeit – Einige Verse des Kapitels sind bereits übersetzt. Wer die biblischen Ursprachen beherrscht, ist zum Einstellen weiterer Verse eingeladen. Auf der Diskussionsseite kann die Arbeit am Urtext dokumentiert werden. Dort ist auch Platz für Verbesserungsvorschläge und konstruktive Anmerkungen.
Folgt-später.png
Status: Lesefassung folgt später – Bevor eine Lesefassung erstellt werden kann, muss noch an der Studienfassung gearbeitet werden. Siehe Übersetzungskriterien und Qualitätssicherung Wir bitten um Geduld.

Anmerkungen

Studienfassung (Jesaja 8)

1 Und JHWH sagte zu mir: Nimm dir eine große Tafel und schreibe auf sie mit einem Menschengriffel (Griffel eines Menschen): Eilebeute Raubeschnell (Raubebald/Maher Schalal Chasch Bas). 2 Und ich bestellte mir zuverlässige Zeugen, Uriah den Priester und Secharjaa, Sohn des Jeberechjas. 3 Und ich kam zur Prophetin und sie wurde schwanger und gebar einen Sohn. Und JHWH sagte zu mir: Gib ihm den Namen Eilebeute Raubeschnell (Raubebald/Maher Schalal Chasch Bas)! 4 Denn noch bevor der Junge zu rufen weiß: Mein Vater und meine Mutter, wird man tragen den Reichtum (das Vermögen) von Damaskus und die Beute von Samaria vor {das Angesicht des} den König vom Assur. 5 6 7 8 9 10 11 12 Ihr sollt nicht alles Verschwörung nennen, was dieses Volk Verschwörung nennt. Ihre Furcht sollt ihr nicht fürchten und nicht erschrecken. 13 JHWH der Heerscharen (Zebaot), ihn sollt ihr heiligen und er sei eure Furcht und euer Schrecken. 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23

Anmerkungen

aSchwiegervater von Ahas (Zurück zu v.2)

Ansichten